Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Special

Special: Cum-Ex
Cum-Ex: Top-Kanzlei Clifford Chance steckt im Sog des Steuerskandals

Cum-Ex

Top-Kanzlei Clifford Chance steckt im Sog des Steuerskandals

Anwälte aus Spitzenkanzleien zählen im Steuerskandal um Cum-Ex-Geschäfte zu den Beschuldigten. Dem Steuerchef von Clifford Chance wird sogar Strafvereitelung vorgeworfen.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Hanno Berger: Steuerskandal Cum-Ex: Hauptangeklagter meldet sich krank

Hanno Berger

Steuerskandal Cum-Ex: Hauptangeklagter meldet sich krank

Im Oktober soll am Landgericht Wiesbaden der nächste Strafprozess in Sachen Cum-Ex beginnen. Wie es aussieht, wird der Hauptdarsteller fehlen.

Von René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Dubiose Steuergeschäfte: Im Cum-Ex-Skandal soll der nächste Top-Anwalt vor Gericht

Dubiose Steuergeschäfte

Im Cum-Ex-Skandal soll der nächste Top-Anwalt vor Gericht

Ein weiterer Ex-Partner der Spitzenkanzlei Freshfields ist angeklagt worden. Der Verdacht: Beihilfe zur mittäterschaftlichen schweren Steuerhinterziehung.

Von Volker Votsmeier, René Bender, Sönke Iwersen

Cum-Ex-Skandal: Finanzminister Scholz tritt im Kampf gegen Steuerhinterzieher die Flucht nach vorne an

Cum-Ex-Skandal

Finanzminister Scholz tritt im Kampf gegen Steuerhinterzieher die Flucht nach vorne an

Olaf Scholz muss sich für den Hamburger Cum-Ex-Skandal rechtfertigen. Zugleich plant er neue Gesetze gegen Steuerhinterziehung. Experten zweifeln aber an deren Wirksamkeit.

Von Martin Greive, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Zweiter Steuerpartner verlässt Wirtschaftskanzlei Freshfields

Cum-Ex-Skandal

Zweiter Steuerpartner verlässt Wirtschaftskanzlei Freshfields

Die Sozietät hat in der Steueraffäre um illegale Aktiendeals zahlreiche Gutachten für Banken geschrieben. Das hat nun auch personelle Konsequenzen.

Von Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Mehr als 320 Millionen Euro Schaden: Weitere Banker sollen vor das Strafgericht

Cum-Ex-Skandal

Mehr als 320 Millionen Euro Schaden: Weitere Banker sollen vor das Strafgericht

Die Staatsanwaltschaft hat die zweite Anklageschrift im Cum-Ex-Skandal fertiggestellt. Sie richtet sich gegen vier aktuelle und ehemalige Banker von M.M. Warburg.

Von Volker Votsmeier

Steuerskandal: „Der Staat macht sich zur Lachnummer“ – Cum-Ex-Kritik an NRW-Justizminister Biesenbach

Steuerskandal

„Der Staat macht sich zur Lachnummer“ – Cum-Ex-Kritik an NRW-Justizminister Biesenbach

Die Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals, der größten Steueraffäre in der Geschichte Deutschlands, lahmt. Es drohen bereits Verjährungen. Der Unmut über NRW-Justizminister Peter Biesenbach wächst.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Staat kommt bei Aufarbeitung des historischen Steuerbetrugs nicht hinterher – Verjährungen drohen

Cum-Ex-Skandal

Staat kommt bei Aufarbeitung des historischen Steuerbetrugs nicht hinterher – Verjährungen drohen

Die federführende Staatsanwaltschaft Köln versinkt in der Cum-Ex-Affäre in immer neuen Fällen, die versprochene Stellenaufstockung verpufft. Wie kann das sein?

Von Volker Votsmeier, Sönke Iwersen

Cum-Ex-Steuerskandal: Staatsanwaltschaft will vier Banker von M.M. Warburg anklagen

Cum-Ex-Steuerskandal

Staatsanwaltschaft will vier Banker von M.M. Warburg anklagen

Die nächste Anklage kommt: Aktuelle und ehemalige Banker von M.M. Warburg sollen vor Gericht. Es geht um Geschäfte auf Kosten der Steuerzahler.

Von Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal: Hamburger Finanzverwaltung fordert nun doch Steuern von M.M. Warburg zurück

Cum-Ex-Skandal

Hamburger Finanzverwaltung fordert nun doch Steuern von M.M. Warburg zurück

Lange hat die Behörde gezögert. Doch jetzt hat sie im Streit um zu Unrecht erstattete Kapitalertragsteuern Rückforderungsbescheide erlassen. Die Bank wehrt sich.

Von Volker Votsmeier

Aufstellung: Bundesregierung vergab mindestens 15 Aufträge an Kanzlei Freshfields – trotz Cum-Ex-Skandal

Aufstellung

Bundesregierung vergab mindestens 15 Aufträge an Kanzlei Freshfields – trotz Cum-Ex-Skandal

Das Auftragsvolumen des Bundes an die in den Cum-Ex-Skandal verwickelte Kanzlei ist mit 1,5 Millionen Euro zwar gering. Doch Freshfields mischte auch bei Gesetzesvorhaben mit.

Von Heike Anger

Cum-Ex-Prozess: Gericht verurteilt Kronzeugen zu Bewährungsstrafen – Hohe Zahlung für Warburg

Cum-Ex-Prozess

Gericht verurteilt Kronzeugen zu Bewährungsstrafen – Hohe Zahlung für Warburg

Im Pilotprozess zum Steuerskandal kommen die beiden Angeklagten mit moderaten Strafen davon. Die M.M. Warburg Gruppe soll 176,5 Millionen Euro zahlen.

Von Volker Votsmeier, Andreas Kröner, Yasmin Osman

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×