Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Special

Special: Cum-Ex

06.12.2022

14:00

Cum-Ex-Skandal

„Hohe kriminelle Energie“: Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafe für Hanno Berger

Von: René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

PremiumDer einstige Staranwalt soll wegen schwerer Steuerhinterziehung hinter Gitter. Den möglichen Strafrahmen reizen die Strafverfolger aber bei Weitem nicht aus.

Der Steuerrechtler bespricht sich in einer Prozesspause vor dem Landgericht Bonn mit zweien seiner Strafverteidiger. Seit April sitzt er wegen schwerer Steuerhinterziehung auf der Anklagebank. dpa

Hanno Berger (Mitte)

Der Steuerrechtler bespricht sich in einer Prozesspause vor dem Landgericht Bonn mit zweien seiner Strafverteidiger. Seit April sitzt er wegen schwerer Steuerhinterziehung auf der Anklagebank.

Bonn, Düsseldorf Ein letztes Mal in diesem Strafprozess macht sich Hanno Berger an diesem Dienstagvormittag eifrig Notizen, schüttelt immer wieder den Kopf. Doch eigentlich kann den vor dem Landgericht Bonn angeklagten einstigen Staranwalt nach dem bisherigen Prozessverlauf kaum überraschen, was Jan Schletz sagt: „Der Angeklagte Berger ist wegen Steuerhinterziehung schuldig“, trägt der Staatsanwalt kurz vor Ende des Strafprozesses ruhig vor.

Wenn Berger behaupte, er sei von der Legalität der Cum-Ex-Geschäfte ausgegangen, „so ist das eine Schutzbehauptung“, so Schletz. Berger habe die Geschäfte verstanden, davon zeugten zahlreiche E-Mails und auch Zeugenaussagen.

Dann kommt der Strafverfolger in seinem Plädoyer zur finalen Forderung: Berger soll für neun Jahre ins Gefängnis, führt Schletz aus und schreibt Berger „eine hohe kriminelle Energie“ zu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×