Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Special

Special: Cum-Ex

02.12.2022

15:18

Cum-Ex-Skandal

Razzia bei Angehörigen von Hanno Berger

Von: René Bender, Sönke Iwersen, Volker Votsmeier

PremiumMehr als 50 Millionen Euro soll Hanno Berger mit Cum-Ex-Geschäften verdient haben. Vor Gericht bezeichnete sich der Steueranwalt als mittellos. Die Justiz glaubt ihm nicht.

Berger drohen 15 Jahre Haft für seine Rolle in Cum-Ex-Geschäften. dpa

Steueranwalt Hanno Berger

Berger drohen 15 Jahre Haft für seine Rolle in Cum-Ex-Geschäften.

Düsseldorf Hanno Berger gilt als wichtigster Kopf in Deutschlands größtem Steuerskandal. Seit April sitzt der Steueranwalt wegen seiner Verwicklung in Cum-Ex-Geschäfte vor Gericht. Nun hat die Staatsanwaltschaft Köln die Ermittlungen auf seine Angehörigen ausgeweitet.

Nach Informationen des Handelsblatts wurde das Haus im schweizerischen Zuoz durchsucht, in dem Berger vor seiner Festnahme gemeinsam mit seiner Frau wohnte.

Auch die Wohnung seiner Tochter und das Berger-Anwesen im südosthessischen Schlüchtern sowie verschiedene Räume möglicher Zeugen waren Ziel der Razzia. Der Verdacht lautet auf Geldwäsche.

Mindestens 50 Millionen Euro soll Berger mit Cum-Ex verdient haben. Der lateinische Begriff bezeichnet eine Methode des Aktienhandels, bei dem sich die Beteiligten mehr Steuern erstatten ließen, als sie zahlten. Berger, früher selbst Finanzbeamter und später Staranwalt sehr reicher Leute, galt als Meister solcher Geschäfte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×