Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.09.2022

13:07

Dax

Für diese 15 Dax-Konzerne wird 2022 trotz aller Krisen ein Rekordjahr

Von: Ulf Sommer

PremiumNicht nur bei den Profiteuren der Energiekrise laufen die Geschäfte gut. Auch Industriekonzerne kommen erstaunlich robust durch die schwierigen Zeiten. Wie kann das sein?

Düsseldorf Kaum ein Industrieland leidet so sehr unter den Folgen des Kriegs in der Ukraine mit hohen Energiepreisen, knappem Gas und unterbrochenen Lieferketten wie Deutschland. Der Dax steht deshalb seit Beginn des Militärkonflikts Anfang des Jahres stärker unter Druck als andere Indizes.

Doch viele Unternehmen aus dem deutschen Leitindex kommen bislang gut durch die Krise. Das zeigen die Bilanzen für das erste und zweite Quartal. Zwölf Konzerne, darunter Mercedes, Deutsche Telekom und Henkel, haben ihre Ertragsausblicke im Laufe des Jahres sogar erhöht.

15 Konzerne werden dabei nach Handelsblatt-Recherchen in diesem Jahr sogar den höchsten Nettogewinn in ihrer Firmengeschichte einfahren, darunter der Autobauer BMW, der Gasespezialist Linde, der Chemiekalienhändler Brenntag und die Deutsche Telekom. Daran ändert wohl auch das abrupte Ende der Geschäfte in Russland nichts mehr.

Dax-Konzerne: 2022 wird für BMW, Linde, Brenntag und Deutsche Telekom Rekordjahr

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×