Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

08.07.2022

14:10

Elektroauto-Markt

Elektroauto-Hersteller BYD: Der China-Schreck von VW

Von: Sabine Gusbeth, Franz Hubik

PremiumKein Hersteller verkauft so viele elektrifizierte Autos. Die Batterien begeistern sogar Tesla. Fürs Lithium wollen die Chinesen gleich sechs Minen in Afrika kaufen. Wer ist BYD?

BYD REUTERS

Elektromobilität für die Massen

Besucher des BYD-Stands auf der Automesse Auto Shanghai 2021. Die günstigen E-Mobile des Volumenherstellers finden in China derzeit reißenden Absatz.

Peking, München Auf dem größten Elektroauto-Markt der Welt fährt BYD der Konkurrenz davon. Jedes vierte verkaufte elektrifizierte Auto – also mit Batterie- oder Hybridantrieb – in China stammt inzwischen von dem Konzern mit Sitz in der Tech-Metropole Shenzhen. Als einziger der 20 absatzstärksten Autohersteller, die in China aktiv sind, steigerte der Volumenhersteller in den ersten fünf Monaten die Verkäufe, wie Zahlen des Statistikportals BSCB zeigen.

Während einige Konkurrenten Einbrüche von mehr als 40 Prozent erlitten, verdoppelte BYD seine Auslieferungen nahezu. Gelingt es dem Unternehmen, seine hohen Wachstumsraten auch nur ansatzweise zu halten, könnte es schon in wenigen Monaten zum größten Fahrzeughersteller in China aufsteigen – und damit den langjährigen Spitzenreiter Volkswagen ablösen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×