Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Stromübertragung: Warum die Ukraine trotz Cyberattacken-Gefahr jetzt Teil des europäischen Stromnetzes ist

Stromübertragung

Warum die Ukraine trotz Cyberattacken-Gefahr jetzt Teil des europäischen Stromnetzes ist

Ausgerechnet zu Kriegsbeginn sind die Ukraine und Moldau dem europäischen Stromnetz beigetreten. Was das für die Netzstabilität bedeutet.

Von Catiana Krapp, Claudia Scholz

Energietechnik: Siemens Energy will 30 Prozent der Managementpositionen streichen

Energietechnik

Siemens Energy will 30 Prozent der Managementpositionen streichen

Mehrere Hierarchie-Ebenen sollen wegfallen. Das Geschäft mit erneuerbaren Energien soll konsequent in den Konzern integriert werden.

Von Axel Höpner, Sandra Louven

Smart Meter: Behörde zieht Einbau-Vorgaben für intelligente Stromzähler zurück

Smart Meter

Behörde zieht Einbau-Vorgaben für intelligente Stromzähler zurück

Starre Regeln für den Einbau sogenannter Smart Meter in deutschen Haushalten sind erst einmal vom Tisch. Ein Sieg für Stadtwerke und Verbraucherschützer – nicht aber für die Energiewende.

Von Catiana Krapp

Windkraft: Siemens Energy will nach Übernahme bei Siemens Gamesa durchgreifen

Windkraft

Siemens Energy will nach Übernahme bei Siemens Gamesa durchgreifen

Zuletzt hatte Siemens Gamesa mehrere Gewinnwarnungen abgegeben. Projekte mit langfristigen Laufzeiten lassen auf keine schnelle Trendwende hoffen.

Energie: Siemens Energy will Siemens Gamesa komplett – und drei große Probleme abstellen

Energie

Siemens Energy will Siemens Gamesa komplett – und drei große Probleme abstellen

Der Konzern bietet mehr als vier Milliarden Euro für die Komplettübernahme der spanischen Tochter. Nach der Zusammenführung will Siemens Energy aus den roten Zahlen kommen.

Von Axel Höpner, Arno Schütze, Kathrin Witsch

Energie: RWE-Chef erwartet sinkende Gaslieferungen aus Russland

Energie

RWE-Chef erwartet sinkende Gaslieferungen aus Russland

Vorstandschef Krebber geht davon aus, dass die Lieferungen sich zwar verringern, jedoch nicht vollständig eingestellt werden. Einen möglichen Gasmangel will er dem Markt überlassen.

Ukraine-Krieg: Indien kauft immer mehr billiges Öl aus Russland – Chinas Entscheidung steht noch aus

Ukraine-Krieg

Indien kauft immer mehr billiges Öl aus Russland – Chinas Entscheidung steht noch aus

Die Europäische Union will russisches Öl boykottieren. Zwei Länder könnten das Embargo allerdings unterlaufen – weil die Gelegenheit günstig ist.

Von Dana Heide, Mathias Peer, Kathrin Witsch

Finanzierungsrunde: Solar-Start-up Zolar sammelt 100 Millionen Euro bei Investoren ein

Finanzierungsrunde

Solar-Start-up Zolar sammelt 100 Millionen Euro bei Investoren ein

Zolar-Gründer Alex Melzer will stärker mit Installationsbetrieben zusammenarbeiten. Bis 2030 will er zehn Millionen Haushalte mit Solarenergie versorgen.

Andrew Marsh im Interview: Plug-Power-Chef: „Grüner Wasserstoff kann schon jetzt wettbewerbsfähig sein“

Andrew Marsh im Interview

Plug-Power-Chef: „Grüner Wasserstoff kann schon jetzt wettbewerbsfähig sein“

Der Ukrainekrieg treibt die Nachfrage nach alternativen Energien. Der US-Konzern Plug Power sieht grünen Wasserstoff vor dem Durchbruch und nimmt Europa in den Fokus.

Von Kathrin Witsch

Energielieferungen: Bezahlung für russisches Gas: So könnte die Lösung im Rubel-Streit aussehen

Energielieferungen

Bezahlung für russisches Gas: So könnte die Lösung im Rubel-Streit aussehen

Europäische Gasimporteure sind optimistisch, dass sie ihre Rechnungen sanktionskonform bezahlen können. Sie müssen aber hoffen, dass Russland die Zahlungen akzeptiert.

Von Catiana Krapp

Windkraftunternehmen: Milliarden für Verlustbringer: Siemens Energy will defizitäre Tochter Gamesa komplett übernehmen

Windkraftunternehmen

Milliarden für Verlustbringer: Siemens Energy will defizitäre Tochter Gamesa komplett übernehmen

Der Mutterkonzern plant eine Komplettübernahme von Siemens Gamesa. Der Kurs des spanischen Spezialisten für erneuerbare Energien springt in die Höhe.

Von Axel Höpner, Arno Schütze

Energiekonzern: Uniper will russisches Gas in Einklang mit EU-Sanktionen in Euro bezahlen

Energiekonzern

Uniper will russisches Gas in Einklang mit EU-Sanktionen in Euro bezahlen

Der deutsche Gasimporteur hat einen Weg gefunden, Rechnungen aus Russland legal zu begleichen. Die Schlüsselrolle kommt dabei der Gazprombank zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×