Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Mittlerer Osten: Emirate investieren Milliarden in erneuerbare Energien

Mittlerer Osten

Emirate investieren Milliarden in erneuerbare Energien

Das größte Solarkraftwerk der Welt steht im Mittleren Osten. Die Aufbesserung der hauseigenen CO2-Bilanz kann Abu Dhabi gut gebrauchen.

Von Kathrin Witsch

Ölkonzern: BP hadert mit der Energiewende

Ölkonzern

BP hadert mit der Energiewende

Der britische Ölriese investiert Hunderte Millionen Euro in erneuerbare Energien. Aber vor einer Strategie und klaren Bekenntnissen schreckt BP zurück – im Gegenteil zur Konkurrenz.

Von Kathrin Witsch

Energiekonzern: Umweltorganisation wirft RWE Marktmanipulation vor

Energiekonzern

Umweltorganisation wirft RWE Marktmanipulation vor

Umweltschützer erheben Vorwürfe gegen RWE: Der Konzern habe die Belastungen durch den Rodungsstopp im Hambacher Forst falsch dargestellt. Der Fall liegt bei der Bafin.

Von Jürgen Flauger, Volker Votsmeier

Energie: Erneuerbare Energien machen fast die Hälfte des Stroms aus

Energie

Erneuerbare Energien machen fast die Hälfte des Stroms aus

Der Anteil der Erneuerbaren an der einspeisten Menge hat im zweiten Quartal auf 46 Prozent zugelegt. Kohle war nach wie vor der wichtigste Energieträger.

Energiekonzerne: Mit Mehrheit an Innogy: Eon treibt Umbau voran

Energiekonzerne

Mit Mehrheit an Innogy: Eon treibt Umbau voran

Seit Mittwoch besitzt Eon die Innogy-Anteile von RWE. Das Angebot an die übrigen Minderheitsaktionäre läuft – noch ist Eon nicht alleiniger Eigentümer.

Global Coal Exit List: Weltweit hat sich die Zahl der Kohleprojekte halbiert – das reicht Klimaschützern aber nicht

Global Coal Exit List

Weltweit hat sich die Zahl der Kohleprojekte halbiert – das reicht Klimaschützern aber nicht

Weltweit sind nur noch halb so viele neue Kohlekraftwerke in Planung und Bau wie noch vor drei Jahren – aber immer noch viel zu viele, wie Klimaschützer beklagen.

Von Jürgen Flauger

Personalentscheidungen: Busch wird Kaesers Kronprinz als Siemens-Chef – Sen führt den neuen Energiekonzern

Personalentscheidungen

Busch wird Kaesers Kronprinz als Siemens-Chef – Sen führt den neuen Energiekonzern

Der Technologiekonzern stellt die Weichen für die Führung in den nächsten Jahren. Wenn sich Roland Busch bewährt, soll er Joe Kaesers Nachfolge antreten.

Von Axel Höpner

Siemens-Vorstand: Sen wird Chef der Siemens-Energiesparte – und verliert das Rennen um die Kaeser-Nachfolge

Siemens-Vorstand

Sen wird Chef der Siemens-Energiesparte – und verliert das Rennen um die Kaeser-Nachfolge

Der Siemens-Vorstand wird Chef der Energiesparte, die kurz vor der Abspaltung steht. Nun hat ein anderer Kandidat beste Chancen, Joe Kaeser zu folgen.

Von Axel Höpner

Verbund AG und Siemens: Österreich setzt auf grünen Wasserstoff für die Industrie

Verbund AG und Siemens

Österreich setzt auf grünen Wasserstoff für die Industrie

Der österreichische Stromkonzern Verbund und Siemens wollen gemeinsam grünen Wasserstoff herstellen. Die Anlage soll in diesem Jahr in Betrieb gehen.

Von Hans-Peter Siebenhaar

Solarenergie: Trends der Photovoltaik: Energie vom Autodach, schwimmende Kraftwerke und Steckdosen zum Mitnehmen

Solarenergie

Trends der Photovoltaik: Energie vom Autodach, schwimmende Kraftwerke und Steckdosen zum Mitnehmen

Solarenergie ist die günstigste Art, erneuerbaren Strom zu erzeugen – und sie ist sehr vielseitig einsetzbar. Ein Überblick über die neuesten Trends.

Von Kathrin Witsch

Interview mit Johannes Teyssen: Eon-Chef fordert einen hohen CO2-Preis und die Abschaffung von EEG-Umlage und Stromsteuer

Interview mit Johannes Teyssen

Eon-Chef fordert einen hohen CO2-Preis und die Abschaffung von EEG-Umlage und Stromsteuer

Die Übernahme von Innogy durch Eon ist perfekt. Eon-Chef Johannes Teyssen sieht große Wachstumschancen und will vor allem vom Klimaschutz profitieren.

Von Jürgen Flauger

Energiekonzerne: EU erlaubt Deal: Eon und RWE können Innogy zerschlagen

Energiekonzerne

EU erlaubt Deal: Eon und RWE können Innogy zerschlagen

Die Neuordnung der deutschen Energiewirtschaft ist perfekt: Brüssel billigt unter Auflagen den Innogy-Deal. Eon wird damit zu einem der größten Versorger Europas.

Von Jürgen Flauger

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×