Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2022

09:00

Elektro-Innovationen

Laden ohne Kabelsalat: EnBW und Wien Energie investieren in neue Technologie

Von: Catiana Krapp

PremiumDas Start-up Easelink kann Elektroautos laden, ohne dass ein Kabel eingesteckt werden muss. Damit könnte künftig auch das Stromnetz entlastet werden.

Das Auto verbindet sich automatisch mit der Ladeplatte. Quelle: Easelink.

Laden ohne Stromkabel

Das Auto verbindet sich automatisch mit der Ladeplatte. Quelle: Easelink.

Düsseldorf Die Ladestation ist kaum als solche erkennbar: eine quadratische Platte, schmal genug, um zwischen zwei Autoreifen zu passen. Doch hinter der Platte steckt eine ausgeklügelte Technologie des Start-ups Easelink, in das Investoren jetzt 8,3 Millionen Euro stecken.

„Easelink verbindet das Fahrzeug automatisch mit der Ladestation“, sagt Anton Arts, Managing Partner bei dem Investor Set Ventures, der die Finanzierungsrunde anführt. Normalerweise muss ein E-Auto-Besitzer sein Fahrzeug via Ladekabel mit einer Ladesäule oder heimischen Steckdose verbinden. Bei der Lösung von Easelink entfällt dieser Schritt, denn das Auto stellt den Kontakt zur Ladeoberfläche selbstständig her.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×