Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2020

17:18

Energiekonzern

Bei Eon beginnt bald eine neue Ära: Vorstandschef Teyssen räumt seinen Posten

Von: Jürgen Flauger

Der langjährige CEO könnte als Aufsichtsratschef zu Deutschlands größtem Energiekonzern zurückkehren. Seine Nachfolge soll im Dezember geklärt werden.

Der promovierte Jurist arbeitet seit mehr als 30 Jahren für Eon und das Vorgängerunternehmen Veba. Seit zehn Jahren steht er an der Spitze. dpa

Johannes Teyssen

Der promovierte Jurist arbeitet seit mehr als 30 Jahren für Eon und das Vorgängerunternehmen Veba. Seit zehn Jahren steht er an der Spitze.

Essen In diesem Jahr feiert Deutschlands größter Energiekonzern Eon seinen 20. Geburtstag. Mehr als die Hälfte seiner Geschichte, seit dem 1. Mai 2010, wird das Unternehmen vom selben Chef geführt: Johannes Teyssen.

Aber die Ära wird bald zu Ende gehen. Der 61-Jährige wird nach Informationen des Handelsblatts aus Konzernkreisen seinen Vertrag definitiv nicht mehr verlängern. Es wird erwartet, dass er sogar vor dem offiziellen Ende seiner Amtszeit, das auf Ende 2021 terminiert ist, ausscheiden wird.

Dann könnte er mit angemessenem zeitlichen Abstand in neuer Funktion wiederkommen. Dem langjährigen Eon-Chef, der mehr als 30 Jahre und damit sein komplettes Berufsleben bei Eon und dem Vorläuferunternehmen Veba verbracht hat, werden in Konzern und Aufsichtsrat Ambitionen auf einen Sitz im Kontrollgremium nachgesagt – sogar auf den Aufsichtsratsvorsitz.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×