Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2022

17:33

Energieversorgung

Füllstand der Erdgasspeicher in Deutschland sinkt auf historisches Tief

Von: Klaus Stratmann

PremiumDie Speicher sind im Schnitt nur noch zu einem Drittel gefüllt. Das Wirtschaftsministerium will die Füllung künftig regulieren – wie, ist noch offen.

Füllstand der Erdgasspeicher in Deutschland auf historischem Tief Weisflog

Erdgasspeicher in Brandenburg

Aktuell sind die deutschen Speicher nur noch zu 33 Prozent gefüllt.

Berlin Die Erdgasspeicher in Deutschland werden immer leerer. Aktuell sind sie nur noch zu 33 Prozent gefüllt – ein historischer Tiefstand. Besonders im Fokus: der Speicher im niedersächsischen Rehden, der nur noch zu 3,6 Prozent gefüllt ist. Er gehört dem Unternehmen Astora, einer Gazprom-Tochter.

Rehden ist nicht irgendein Speicher, er ist der größte Gasspeicher Westeuropas. Seit Wochen steht Gazprom im Verdacht, den Speicherstand künstlich niedrig zu halten und so die Gasversorgungskrise noch zu befeuern. Doch einige Fakten sprechen gegen diese Theorie.

Nach den Worten von Sebastian Bleschke, Geschäftsführer der „Initiative Energien speichern“ (INES), in der sich die Betreiber der Gasspeicher zusammengeschlossen haben, bewegten sich die Füllstände der Gasspeicher in Deutschland zu Beginn des Winters insgesamt auf niedrigem Niveau – und nicht nur die Füllstände der drei Erdgasspeicher, die von der Gazprom-Gruppe ganz oder teilweise betrieben werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×