Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2022

15:51

Gazprom

Wie Russland mit einer neuen Pipeline immer mehr Gas nach China liefern will

Von: Mathias Brüggmann, Catiana Krapp

PremiumTrotz Problemen will Russland mehr Gas nach China liefern. Putin macht deutlich: Er braucht den Westen nicht mehr. Das verschafft vor allem China Macht.

Pipeline von Gazprom Bloomberg

Gazprom-Pipeline

Quer durch Sibirien soll die neue Pipeline "Sila Sibiri 2" gehen. Bis darin Gas von Russland nach China fließt, dauert es allerdings noch.

Berlin, Düsseldorf Der russische Energiekonzern Gazprom betont es bei jeder Gelegenheit: Die Gasausfuhren von Russland nach China nehmen zu. Jüngster Anlass waren die Gas-Exportzahlen für die Monate Januar bis September 2022, die Gazprom am Donnerstag veröffentlichte. Am 10. September habe das tägliche Pipeline-Exportvolumen nach China einen neuen Rekord erreicht, heißt es da.

Solche Mitteilungen sollen ein Signal an den Westen sein: Russland braucht Europa nicht mehr. Während Länder wie Deutschland schwer darunter litten, dass Putin den Gashahn zugedreht hat, habe Russland alternative Gasabnehmer, so wird es von Gazprom suggeriert. Auf die EU-Staaten als Kunden sei man nicht angewiesen.

Doch steckt Russland tief in Abhängigkeiten. Erst war Russland auf Exporte gen Westen angewiesen – und wird jetzt immer abhängiger von China. Der russische Traum hingegen, die EU und China als konkurrierende Gaskunden gegeneinander ausspielen zu können, ist bislang nicht mehr als genau das – ein Traum.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×