Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2022

08:18

Ölriese

OMV mit Milliarden-Wertberichtigung im vierten Quartal

Im vierten Quartal hat OMW weniger Öl gefördert, doch die Gasproduktion erhöht. Der Konzern muss Wertberichtigungen in Milliardenhöhe verkünden.

Der österreichische Öl- und Gasriese muss seine Bilanz überarbeiten. dpa

Förderturm von OMV

Der österreichische Öl- und Gasriese muss seine Bilanz überarbeiten.

Wien Der Wiener OMV-Konzern muss im Schlussquartal cash-unwirksame Abschreibungen und Wertberichtigungen in Höhe von rund 1,7 Milliarden Euro vornehmen. Diese würden sich auf Anlagevermögen von Adnoc Refining, das Segment Exploration und Produktion sowie das Düngemittelgeschäft der Borealis beziehen, geht aus dem am Donnerstag veröffentlichten Trading Update hervor. Der Großteil der Abschreibungen werde als Sondereffekte klassifiziert, hieß es.

Im vierten Quartal habe die OMV etwas weniger Öl gefördert, die Gasproduktion jedoch erhöht. Die Gesamtförderung sei auf 491.000 Barrel pro Tag gestiegen nach 470.000 Barrel im Vorquartal. Der durchschnittlich realisierte Rohölpreis im Upstream erhöhte sich verglichen mit dem Vorjahresquartal auf 79,76 Dollar pro Fass von 44,16 Dollar. Die Verkaufsmengen an Kohlenwasserstoffen stiegen leicht.

Im Geschäft mit der Weiterverarbeitung von Rohöl zu Treibstoffen sprang die Raffineriemarge auf 6,25 Dollar je Barrel von 4,43 Dollar im Vorquartal. Die Raffinerien seien zu 95 Prozent ausgelastet gewesen. Die Chemie-Margen zeigten ein gemischtes Bild. Bei Polyethylen etwa sank die Referenzmarge in Europa auf 458 Euro pro Tonne, im Vorquartal waren es 524 Euro je Tonne gewesen. Bei Polypropylen verringerte sich die Marge auf 690 Euro pro Tonne nach 748 Euro im Vorquartal. Bei Ethylen und Propylen legten die Margen hingegen zu.

Die Ergebnisse für das vierte Quartal will die OMV am 3. Februar veröffentlichen. 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×