Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2022

15:12

Thyssen-Krupp-Tochter

Mitgesellschafter peilt Nucera-Börsengang für den Herbst an

Thyssen-Krupp hatte den Börsengang von Wasserstofftochter Nucera vorerst auf Eis gelegt. Laut Minderheitseigentümer De Nora könnte es dennoch bald losgehen.

Der Mehrheitseigner hatte die Börsenpläne für Nucera wegen der wackligen Kapitalmärkte auf unbestimmte Zeit verschoben. Reuters

Thyssen-Krupp

Der Mehrheitseigner hatte die Börsenpläne für Nucera wegen der wackligen Kapitalmärkte auf unbestimmte Zeit verschoben.

Rom Die Thyssen-Krupp-Wasserstoff-Tochter Nucera könnte nach Angaben ihres Miteigentümers in wenigen Monaten einen neuen Anlauf für einen Teilbörsengang nehmen. Ein Listing von Nucera im Herbst sei das Ziel, sagte der Finanzvorstand des italienischen Elektrodenherstellers De Nora, Matteo Lodrini, am Donnerstag.

Das Familienunternehmen, das gerade selbst an die Mailänder Börse strebt, ist mit 34 Prozent an Nucera beteiligt, 66 Prozent liegen beim Industriekonzern Thyssen-Krupp. Nucera plant und baut Elektrolyseure, Anlagen zur Herstellung von „grünem Wasserstoff“.

Mehrheitseigner Thyssen-Krupp hatte die Börsenpläne für Nucera wegen der wackligen Kapitalmärkte in der vergangenen Woche auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Emission sollte dem Unternehmen 600 Millionen Euro frisches Kapital bringen. „Wir streben weiterhin einen Börsengang von Thyssen-Krupp Nucera an“, erklärte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag. „Die Entscheidung für einen möglichen Börsengang hängt nach wie vor auch vom Marktumfeld ab, daher prüfen wir weiterhin alle Optionen.“

Konzernchefin Martina Merz hatte angekündigt, dass Thyssenkrupp die Mehrheit der Anteile behalten will. Wasserstoff spielt eine Schlüsselrolle bei der Energiewende. Thyssen-Krupp ist selbst an diversen Projekten beteiligt. Zudem will der Konzern seine Stahlproduktion mit dem Stoff klimafreundlicher aufstellen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×