Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2022

11:00

Energiekrise

Kritik von US-Investoren: Standort Deutschland verliert an Attraktivität

Von: Felix Holtermann, Thomas Jahn

PremiumUnsichere Energieversorgung, fehlende Fachkräfte, bröcklige Infrastruktur: In einer neuen Umfrage vergeben US-Unternehmen schlechtere Noten für Deutschland.

Neun Fabriken betreibt der US-Konsumgüterkonzern in Deutschland, obs

Werk von Procter & Gamble in Crailsheim

Neun Fabriken betreibt der US-Konsumgüterkonzern in Deutschland,

New York, Düsseldorf Der Wirtschaftsstandort Deutschland verliert bei ausländischen Investoren deutlich an Attraktivität. In einer aktuellen Umfrage der amerikanischen Handelskammer in Deutschland bewerten die 50 größten in der Bundesrepublik tätigen US-Unternehmen den Standort nur noch mit der Note 2,7 – vor zwei Jahren hatten sie noch im Schnitt eine 1,9 vergeben.

Vor allem die Verwerfungen auf dem Energiemarkt durch den Konflikt mit Russland schrecken die Investoren ab: Die hohen Energiepreise und die Furcht vor ausbleibenden Gaslieferungen gefährden Investitionen in Deutschland. „Wir sorgen uns wegen möglicher Versorgungslücken“, sagt ein prominenter Vertreter eines US-Konzerns, der nicht genannt werden will. Aber auch fehlende Fachkräfte und Mängel in der Infrastruktur bereiten den Investoren Sorgen.

Die Kritik hat Gewicht: Die 50 größten US-Unternehmen in Deutschland beschäftigen hierzulande 275.000 Mitarbeiter und setzen 218 Milliarden Euro um.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×