Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2022

08:54

Gründershow

Die Höhle der Löwen: So viele Start-ups sind trotz Deal schon pleite

Von: Florian Kolf, Larissa Holzki

PremiumDie Gründershow ist in die zwölfte Staffel gegangen. Bei Zuschauern ist „Die Höhle der Löwen“ beliebt. Doch die Bonitätsauskunft Creditsafe stellt den Start-ups kein gutes Zeugnis aus.

Die Investoren Georg Kofler, Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Nils Glagau, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen und  Ralf Dümmel aus "Die Höhle der Löwen" Bernd-Michael Maur, TVNOW

Die Investoren der „Höhle der Löwen“

Georg Kofler, Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Nils Glagau, Dagmar Wöhrl, Frank Thelen und Ralf Dümmel (von links nach rechts) suchen nach vielversprechenden Start-ups.

Düsseldorf Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl waren begeistert. 100.000 Euro steckten die Investoren der Gründershow „Die Höhle der Löwen“ 2018 in das Start-up Kuchentratsch und bekamen dafür zehn Prozent der Anteile. Die geplanten Wachstumszahlen versprachen einen guten Deal.

Doch vier Jahre später meldete Kuchentratsch Insolvenz an. Durch den Ausbau einer 650 Quadratmeter großen Erlebnisbackstube war eine Finanzierungslücke entstanden, die auch eine Crowdinvesting-Kampagne nicht schließen konnte. „Die insgesamt angespannte Lage in der Wirtschaft hat auch uns geschadet, und die Kampagne war nicht so erfolgreich wie nötig“, berichtete Gründerin Katharina Mayer auf LinkedIn.

Kuchentratsch ist nicht das erste Unternehmen, das einen Deal von den Investoren in der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“ angeboten bekommen hatte und anschließend Insolvenz anmeldete.

Es zeigt sich: In der Gründershow ausgewählt zu werden ist kein Gütesiegel – eher im Gegenteil. Nach Berechnungen der Bonitätsauskunft Creditsafe ist das Insolvenzrisiko deutlich höher als in der Wirtschaft allgemein.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×