MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2019

10:24

Einzelhandel

Baummärkte profitieren vom Online-Handel und bauen ihr Geschäft aus

Der heiße Sommer hat den Verkauf von Garten- und Bewässerungsartikel angekurbelt. Besonders stark stiegen die Umsätze der deutschen Baumärkte im Internet.

Baustoffe wurden eher vor Ort besorgt. dpa

Baumarkt

Baustoffe wurden eher vor Ort besorgt.

Frankfurt/Main Die mehr als 2.100 Baumärkte in Deutschland haben im vergangenen Jahr ihr Geschäft ausgebaut. Die Erlöse der Händler stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent auf 18,75 Milliarden Euro, wie der Branchenverband BHB am Freitag in Frankfurt berichtete.

Die Renner im Sortiment waren im Zeichen des heißen und trockenen Sommers etliche Gartenartikel von Möbeln bis zur Bewässerung. Der nasskalte Jahresauftakt hatte noch zu einem deutlich verzögerten Start in die Gartensaison geführt.

BHB-Hauptgeschäftsführer Peter Wüst forderte die Unternehmen auf, ihre stationären und digitalen Angebote besser zu vernetzen. Im Internet stiegen die Umsätze der baumarkt-relevanten Sortimente deutlich schneller um 12,1 Prozent auf 3,29 Milliarden Euro, wie eine ebenfalls in Frankfurt vorgestellte Marktstudie von Teipel Research belegt. Im Netz waren vor allem Werkzeuge und Artikel für den Garten gefragt, während Baustoffe eine untergeordnete Rolle spielten und eher vor Ort besorgt werden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×