Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2019

13:01

Luftverkehr

HNA plant offenbar den Verkauf seiner Anteile an SR Technics

Die Verkaufsrunde des chinesischen Konglomerat greift auf das Kerngeschäft zu. SR Technics ist ein Wartungsunternehmen für Fluggesellschaften.

Der Mischkonzern will seinen Schuldenberg reduzieren. Reuters

HNA Group Co.

Der Mischkonzern will seinen Schuldenberg reduzieren.

Hong Kong Der angeschlagene chinesische Mischkonzern HNA Group Co. prüft unterrichteten Kreisen zufolge Optionen für das Schweizer Flugzeugwartungsunternehmen SR Technics, einschließlich eines potenziellen Verkaufs.

Die chinesische Gruppe, die aus einer Fluggesellschaft auf der Insel Hainan hervorgegangen ist, arbeite mit einem Berater an einer möglichen Veräußerung, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die 80-prozentige Beteiligung von HNA an SR Technics könnte mit 700 Millionen US-Dollar bis eine Milliarde US-Dollar bewertet werden, sagten die Personen, die um Anonymität baten, weil die Angelegenheit vertraulich ist.

Obwohl HNA bei seiner Verkaufsrunde zunächst Immobilien und andere periphere Geschäftsaktivitäten veräußerte, hat das chinesische Konglomerat nun begonnen, Aktiva nahe des Kerngeschäfts Luftfahrt abzugeben. Bei seinen Bemühungen, einen der größten Schuldenberge Chinas zu reduzieren, will HNA den Flughafen-Frachtabfertiger Swissport International sowie das Container-Leasinggeschäft Seaco verkaufen, hatte Bloomberg News berichtet.

Das Geschäft von SR Technics könnte dadurch belastet sein, dass die von ihr bedienten Fluggesellschaften einem zunehmenden Druck ausgesetzt sind, sagte eine der Personen. Air Berlin, einer der Kunden von SR Technics, hat im vergangenen Jahr angesichts des harten Wettbewerbs und der volatilen Ölpreise Insolvenz angemeldet.

Es sei noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden, und HNA könne sich noch für andere Optionen für SR Technics entscheiden oder seine Beteiligung an dem Unternehmen behalten, sagten die Personen. Vertreter für HNA und SR Technics lehnten eine Stellungnahme ab.

Handelsblatt Premium

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×