Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Unternehmen - Handel + Konsumgüter

Niedrigwasser: Regen ändert Rheinpegel kaum: Risiko von Versorgungsengpässen steigt auch für Tankstellen

Niedrigwasser

Regen ändert Rheinpegel kaum: Risiko von Versorgungsengpässen steigt auch für Tankstellen

Die Lage auf dem Rhein entspannt sich durch die Regenfälle im Süden Deutschlands weniger als erhofft. Binnenschiffer stellen sich auf lange Behinderungen ein.

Von Christoph Schlautmann

Rückzug aus Russland: Stars statt Starbucks: Kopie der Kaffee-Kette eröffnet in Russland

Rückzug aus Russland

Stars statt Starbucks: Kopie der Kaffee-Kette eröffnet in Russland

Starbucks hat seine etwa 130 Filialen in Russland aufgegeben. Doch unter neuem Management eröffnet nun eine neue Kette – mit verblüffender Ähnlichkeit.

Inflation: Versteckte Preiserhöhungen: Da rollt etwas auf die Verbraucher zu

Inflation

Versteckte Preiserhöhungen: Da rollt etwas auf die Verbraucher zu

Um Preiserhöhungen zu kaschieren, verkleinern Hersteller den Packungsinhalt ihrer Produkte. Verbraucher sollten beim Einkauf in nächster Zeit genauer hinschauen.

Ilja Kaenzig und Sebastian Schindzielorz: VfL Bochum: „Investoren suchen im Fußball eine Wachstumsstory – und die bieten wir“

Ilja Kaenzig und Sebastian Schindzielorz

VfL Bochum: „Investoren suchen im Fußball eine Wachstumsstory – und die bieten wir“

Die Geschäftsführer Ilja Kaenzig und Sebastian Schindzielorz erklären den Geldbedarf in der Bundesliga, warum „Amerikanisierung“ gut sein kann und was Netflix damit zu tun hat.

Von Tobias Gürtler, Alexander Möthe

Sport-Sponsoring: Gegenentwurf zu Geld und kurzfristigem Glamour: Der Fußball entdeckt sein Gewissen wieder

Sport-Sponsoring

Gegenentwurf zu Geld und kurzfristigem Glamour: Der Fußball entdeckt sein Gewissen wieder

Das Image des Fußballs ist ramponiert, erstmals sinken auch die Einnahmen. Gerade abseits der Spitze arbeiten Klubs am Umbruch. Weil Fans, Sponsoren und Investoren Druck machen.

Von Tobias Gürtler, Alexander Möthe

Briefe: Gericht erklärt Portoerhöhung 2019 bis 2021 für rechtswidrig

Briefe

Gericht erklärt Portoerhöhung 2019 bis 2021 für rechtswidrig

Die Deutsche Post verliert erneut vor Gericht und muss Klägern teilweise Portokosten zurückzahlen. Verbraucher profitieren davon zunächst aber nicht.

Flugchaos: Flugzeugabfertiger setzen für 2023 auf Tarifkräfte statt Aushilfen

Flugchaos

Flugzeugabfertiger setzen für 2023 auf Tarifkräfte statt Aushilfen

Aushilfen aus der Türkei sollten das Chaos an den Flughäfen beenden. Angenommen wurde das Angebot kaum. Im kommenden Jahr will man ohnehin auf andere Lösungen setzen.

Warenversorgung: Handel startet Weihnachtseinkauf schon jetzt – erste Reeder müssen Container umräumen

Warenversorgung

Handel startet Weihnachtseinkauf schon jetzt – erste Reeder müssen Container umräumen

Nach den Lieferproblemen im Vorjahr setzen deutsche Einzelhändler und Importeure auf Hamster-Strategien. Das schafft allerdings ganz neue Probleme.

Von Florian Kolf, Christoph Schlautmann

Einkaufszentren: KaDeWe-Eigentümer schließen Übernahme der Luxus-Kaufhauskette Selfridges ab

Einkaufszentren

KaDeWe-Eigentümer schließen Übernahme der Luxus-Kaufhauskette Selfridges ab

Die britische Kaufhauskette Selfridges wird durch die Übernahme Teil eines riesigen Kaufhausverbunds. Der Kaufpreis liegt wohl bei vier Milliarden Euro.

Wichtige Wasserstraße: Schiff kollidiert mit Brücke: Wesel-Datteln-Kanal gesperrt

Wichtige Wasserstraße

Schiff kollidiert mit Brücke: Wesel-Datteln-Kanal gesperrt

Ein Unfall bremst den Schiffverkehr auf der wichtigen Wasserstraße nördlich des Ruhrgebiets aus. Weil die Statik der Brücke überprüft werden muss, kann kein Schiff darunter herfahren.

Expressdienste: Das Ende des Hypes für Lieferdienste

Expressdienste

Das Ende des Liefer-Hypes

Investorendokumente zeigen: Die internen Bewertungen einiger Lieferdienste brechen ein. Im Fall eines großen Anbieters rät Creditreform sogar von einer Geschäftsbeziehung ab.

Von Larissa Holzki, Florian Kolf

Suchtmittel: Opioid-Klagen: Walmart, CVS und Walgreens sollen 650 Millionen Dollar zahlen

Suchtmittel

Opioid-Klagen: Walmart, CVS und Walgreens sollen 650 Millionen Dollar zahlen

Die Konzerne müssen sich nach dem richterlichen Beschluss an den Kosten beteiligen, die zur Bewältigung der Opioidkrise im US-Staat Ohio entstehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×