Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2021

15:00

Containerschiff

Suezkanal: Einigung im Streit um „Ever Given“ – Vorfall könnte sich wiederholen

Von: Christoph Schlautmann

Premium15 Wochen nach der Suezkanal-Havarie darf der Frachter seine Fahrt fortsetzen. Weil die Ursache aber offen bleibt, lassen sich keine Lehren aus dem Unglück ziehen.

Das Schiff hatte den wichtigen Kanal sechs Tage lang blockiert. Nun gibt es eine Einigung bezüglich der Entschädigung. AFP

Containerschiff Ever Given im Suezkanal

Das Schiff hatte den wichtigen Kanal sechs Tage lang blockiert. Nun gibt es eine Einigung bezüglich der Entschädigung.

Düsseldorf 18.000 Schiffscontainer stecken seit März im Suezkanal fest. Mit einer Verspätung von mehr als 100 Tagen dürfen die Importeure ihre Fracht voraussichtlich Ende kommender Woche in Empfang nehmen. Am Mittwoch soll die „Ever Given“, die sich am 23. März quer zur Fahrtrinne festsetzte und sechs Tage die künstliche Wasserstraße blockierte, ihre Fahrt nach Rotterdam fortsetzen können.

Unmittelbar nach der Freilegung des Schiffs hatten ägyptische Behörden den Frachter der taiwanesischen Reederei Evergreen beschlagnahmt und im Bittersee an die Kette gelegt. In der Nacht zum Montag einigte sich die Kanalbehörde SCA mit dem japanischen Schiffseigner Shoei Kisen über die Entschädigungssumme in einem Vergleich. Am Dienstag gab auch das ägyptisches Wirtschaftsgericht grünes Licht für die Weiterfahrt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×