Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2019

16:12

Ethan Brown

Das Ende des Vegan-Hypes an der Börse

Von: Katrin Terpitz

Erstmals kann Beyond-Meat-Gründer Ethan Brown Gewinne verbuchen. Trotzdem stürzt das so gefeierte US-Start-up an der Börse ab.

Der Gründer macht Fleisch aus Pflanzen. AP

Ethan Brown

Der Gründer macht Fleisch aus Pflanzen.

Düsseldorf Auf diesen Tag arbeitet jeder Gründer hin: Nach zehn Verlustjahren konnte Ethan Brown jetzt erstmals Gewinne für sein US-Start-up Beyond Meat verkünden. Die veganen Burgerpattys aus Erbsenprotein genießen Kultstatus.

Unter dem Strich stand im dritten Quartal ein Überschuss von vier Millionen Dollar. Die Umsätze verfünffachten sich. CEO Brown hob das Jahresziel erneut an – auf 275 Millionen Dollar.

Trotzdem war der Tag für den 48-Jährigen kein Grund zu überschwänglicher Freude, stürzte die Aktie doch bereits im vorbörslichen Handel um fast 20 Prozent ab. Nach dem fulminanten Börsendebüt im Mai hatte sich der Kurs bis Juli fast verfünffacht. Das Start-up mit bescheidenen Umsätzen und Milliardenschulden wurde zeitweise mit mehr als zehn Milliarden Dollar bewertet.

Brown, Sohn eines Philosophieprofessors, der nebenbei Milchvieh hielt, studierte Politik und Wirtschaft. Acht Jahre arbeitete er bei einer Brennstoffzellfirma, bevor er Beyond Meat gründete. „Auf Pflanzenproteine umzuschwenken ist das Wichtigste, das Menschen gegen den Klimawandel tun können“, sagt der eingefleischte Veganer, der in New England aufwuchs.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Brown konnte prominente Geldgeber wie Schauspieler Leonardo DiCaprio und Microsoft-Gründer Bill Gates überzeugen. Der Kurseinbruch wurde auch dadurch verursacht, dass die Haltefrist für drei Viertel der Aktien auslief. Doch die Konkurrenz wächst: Konzerne von Nestlé bis Tyson haben mit Veganburgern nachgezogen.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×