Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2022

18:24

Flugzeugbauer

Airbus bangt offenbar um Auslieferungsziel – Aktie fällt

Analysten und Insider bezweifeln, dass Airbus seine Flieger rechtzeitig ausliefern kann. Das Unternehmen schweigt dazu, die Aktie gibt stark nach.

nsidern zufolge bereitet Airbus derzeit die Kunden auf Verzögerungen bei der Auslieferung einiger Mittelstreckenflugzeuge vor. dpa

Qatar-Airways-Flugzeug von Airbus

nsidern zufolge bereitet Airbus derzeit die Kunden auf Verzögerungen bei der Auslieferung einiger Mittelstreckenflugzeuge vor.

Paris Der europäische Flugzeugbauer Airbus zittert einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge um sein Auslieferungsziel im laufenden Jahr. „Es wird schwierig für sie werden, die Marke von 700 Auslieferungen zu schaffen“, hieß es am Montag von einem Insider aus Zulieferkreisen.

Bei vielen Flugzeugen liege die Verzögerung bei im Schnitt vier Monaten. Ein Airbus-Sprecher äußerte sich nicht zu den Auslieferungen vor der Veröffentlichung der nächsten Monatszahlen am 8. Dezember. An der Börse gaben die Airbus-Aktien 5,6 Prozent nach, das ist das größte Minus seit März.

Der Boeing-Konkurrent hat für das laufende Jahr rund 700 Auslieferungen in Aussicht gestellt. Nach Berechnungen der Analysefirma Cirium wurden bislang 536 Maschinen an Kunden übergeben; Airbus selbst meldete netto 495 Flugzeuge in den ersten zehn Monaten.

Airbus kämpft mit Lieferkettenproblemen und Personalmangel

Aus Branchenkreisen hieß es, der Druck auf Leasingunternehmen und andere Kunden steige, die Flugzeuge gegen Ende Dezember anzunehmen – wenn auch nicht vorher, weil Airbus mit einer Reihe von Problemen bei Triebwerken, Lieferketten und Arbeitskräften zu kämpfen habe.

Ein Analyst, der nicht genannt werden wollte, sagte, sollte Airbus seine Ziele um zehn Maschinen verfehlen, werde niemand darauf reagieren, „aber wenn es 20 sind, heißt das, dass es nicht so läuft, wie es sollte“.

Die wichtigere Geschichte sei, was das für die Aussicht auf die Auslieferungen im Jahr 2023 bedeute, sagte ein Luftfahrtanalyst bei der britischen Agency Partners. Insidern zufolge bereitet Airbus derzeit die Kunden auf Verzögerungen bei der Auslieferung einiger Mittelstreckenflugzeuge vor.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×