Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2022

17:18

JAB Holding

Wie die Familie Reimann ihr Vermögen in zehn Jahren mehr als verdreifacht hat

Von: Katrin Terpitz

PremiumVon Donuts über Kaffee bis Kosmetik: Seit 2011 bündelt die Milliardärsfamilie ihre Beteiligungen in der JAB Holding. Ihre Renditeziele hat diese aber leicht verfehlt.

Über ihre Investmentfirma JAB ist Familie Reimann auch an der Sandwichkette beteiligt. Bloomberg/Getty Images

Filiale von Pret-A-Manger

Über ihre Investmentfirma JAB ist Familie Reimann auch an der Sandwichkette beteiligt.

Düsseldorf Jacobs Kaffee, die Restaurantkette Pret-A-Manger, die Beautyfirma Coty – das sind nur einige der Unternehmen, in die die deutsche Milliardärsfamilie Reimann ihr Vermögen gesteckt hat. Im Coronajahr 2020 war das Eigenkapital ihrer Investmentgesellschaft JAB Holding noch um zwei Milliarden Dollar geschrumpft. Im abgelaufenen Jahr legte es wieder um mehr als 5,1 Milliarden auf 28 Milliarden Dollar zu – zumindest auf dem Papier.

Inklusive Schulden lagen die Vermögenswerte bei mehr als 34 Milliarden Dollar. Der Familie Reimann, die sehr zurückgezogen lebt, gehören etwa 90 Prozent der JAB. Den Rest halten die 13 Partner, darunter Chairman und Chefstratege Peter Harf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×