Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2022

11:44

Luftfahrt

Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne baut Einfluss bei Lufthansa aus

Von: Jens Koenen, Christoph Schlautmann

PremiumDer Milliardär hat einen Teil der Aktien des Bundes übernommen und soll einen Sitz im Aufsichtsrat bekommen. Für Konzernchef Spohr brechen neue Zeiten an.

Frankfurt Der Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne hat seinen Anteil an Lufthansa weiter aufgestockt. Nach Informationen aus Finanzkreisen hat Kühne einen Teil der Aktien übernommen, die der Bund am Dienstag verkauft hat. Die Kühne Holding bestätigte auf Anfrage des Handelsblatts den Zukauf. Sie halte nun etwa 17,5 Prozent an Lufthansa, bisher waren es 15,01 gewesen. „Dies unterstreicht die positive Sicht der Kühne Holding auf das Unternehmen“, erklärte eine Sprecherin.

Zudem soll ein Vertreter Kühnes einen Sitz im Aufsichtsrat von Lufthansa bekommen. Das wurde nach Informationen des Handelsblatts bei einem Treffen von Kühne mit Konzernchef Carsten Spohr und Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley vereinbart. Danach soll für Kühne spätestens zur Hauptversammlung im kommenden Jahr ein Platz frei gemacht werden. Lufthansa wollte sich zu den Informationen nicht äußern. Die Kühne Holding teilte mit, Interna des Aufsichtsrats nicht kommentieren zu wollen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×