Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2022

15:26

Luftfahrt

Lufthansa-Tochter AUA kauft nachhaltigen Kraftstoff von OMV

Um die Luftfahrt klimaneutraler zu gestalten, wird der OMV Austrian Airlines mit synthetischem Kraftstoff beliefern. 800.000 Tonnen soll AUA ab 2023 erhalten.

Synthetisches Kerosin verursacht viel weniger CO2-Emissionen, ist allerdings noch teurer als klimaschädlicher fossiler Treibstoff. Bloomberg

Austrian Airlines

Synthetisches Kerosin verursacht viel weniger CO2-Emissionen, ist allerdings noch teurer als klimaschädlicher fossiler Treibstoff.

Wien Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) will sich beim Wiener Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV künftig mit nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) eindecken. Beide Unternehmen hätten eine Absichtserklärung von mehr als 800.000 Tonnen SAF für die Jahre 2023 bis 2030 unterzeichnet, teilten OMV und Austrian Airlines am Dienstag mit.

Die beiden wollen ihre bestehende Partnerschaft ausbauen und diese um neue Standorte für die SAF-Produktion und Abnahme sowie neue Technologien erweitern.

Der Ölkonzern beliefert den Angaben zufolge die Fluglinie am Flughafen Wien bereits seit März mit ersten Mengen des synthetischen Kraftstoffs. Sustainable Aviation Fuels (SAF) werden aus Reststoffen wie gebrauchtem Speiseöl oder aus erneuerbaren Energien gewonnen.

Synthetisches Kerosin verursacht viel weniger CO2-Emissionen, ist allerdings noch teurer als klimaschädlicher fossiler Treibstoff. SAF sind der wichtigste Hebel der Luftfahrt, um klimafreundlich zu werden und ihren Beitrag im Kampf gegen die Erderwärmung zu leisten. Erst Anfang August hatte die Lufthansa bekannt gegeben, vom Mineralölkonzern Shell ab 2024 bis 2030 bis zu 1,8 Millionen Tonnen SAF zu beziehen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×