Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2022

11:32

Lufthansa-Tochter

Eurowings will Easyjet-Crews in Berlin einstellen

Der britische Billigflieger will künftig nur noch elf Flugzeuge in Berlin stationieren. Die freigestellten Crews könnten bei Eurowings unterkommen.

Von den rund 800 Flugbegleitern und Piloten sollen „unter Umständen“ rund 275 gehen, hatte das Unternehmen angekündigt. dpa

Easyjet-Flugzeug in Berlin

Von den rund 800 Flugbegleitern und Piloten sollen „unter Umständen“ rund 275 gehen, hatte das Unternehmen angekündigt.

Frankfurt, Berlin Nach dem Teilrückzug der Fluggesellschaft Easyjet aus Berlin will die Lufthansa-Tochter Eurowings die freigestellten Crews anwerben. Jeder erhalte ein attraktives Jobangebot, erklärte Eurowings-Chef Jens Bischof am Mittwoch in einer Online-Konferenz.

Die britische Easyjet hatte am Vortag erklärt, ab dem kommenden Winter in Berlin nur noch 11 statt 18 Flugzeuge stationieren zu wollen. Gründe seien die steigenden Gebühren und die schwächer ausfallende Erholung der Nachfrage. Von den rund 800 Flugbegleitern und Piloten sollen „unter Umständen“ rund 275 gehen, hatte das Unternehmen erklärt.

Er werte die Ankündigung als Beleg für die stark verbesserte Wettbewerbsfähigkeit der Eurowings, sagte Bischof. Dies werde auch deutlich durch den Rückzug der Ryanair aus Stuttgart und Düsseldorf sowie der Wizz Air aus Dortmund. Eurowings werde im laufenden Jahr mehr Kapazität anbieten als im Vor-Corona-Jahr 2019.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    dpa

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×