Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2022

09:17

Schifffahrt

Schiffscontainer fast so günstig wie vor Corona

Von: Christoph Schlautmann

PremiumNach den Engpässen der jüngsten Monate wachsen in der Seefahrt nun wieder Überkapazitäten. Was für Reeder eine schlechte Nachricht ist, dürfte die weltweiten Lieferprobleme entspannen.

Containerschiff auf See EyeEm/Getty Images

Containerschiff auf See

Nach den Transportengpässen der vergangenen Monate ist im Überseeverkehr schon 2023 und 2024 wieder mit einem enormen Überangebot zu rechnen.

Düsseldorf Die Frachtraten im Schiffsverkehr, die viele Importe seit Sommer 2020 massiv verteuerten, befinden sich im freien Fall. Während das große Reedereien unter Druck setzt, können weite Teile von Industrie und Handel offenbar aufatmen: Hier hatten hohe Preise und starke Nachfrage nach Containerfracht in den vergangenen Jahren die Lieferketten stark belastet. Das dürfte sich nach Ansicht von Experten nun ändern.

Die Reise einer 20-Fuß-Stahlbox (TEU) von Shanghai nach Nordeuropa, für die Anfang 2022 noch 8000 Dollar fällig wurden, kostet inzwischen im Schnitt noch 1479 Dollar. Damit ist sie kaum noch teurer als vor dem Ausbruch der Coronapandemie, als sie rund 1000 Dollar kostete. Lieferungen von Shanghai an die US-Westküste sind seit Kurzem sogar billiger als 2019.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×