MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2019

14:38

Mischkonzern HNA treibt Verkäufe voran dpa

HNA

Auf der Liste standen mindestens 20 Vermögenswerte.

Peking, ShanghaiDer hochverschuldete chinesische Mischkonzern HNA buhlt um Käufer für zahlreiche Unternehmensteile. Fast alle nicht zum Kerngeschäft gehörenden Beteiligungen sollen versilbert werden, um die prekäre Finanzlage des Deutsche-Bank-Großaktionärs zu verbessern, wie aus einem Reuters vorliegenden Dokument hervorging. Am Dienstag traf HNA Banker, um die Vermögenswerte anzupreisen und das Interesse möglicher Käufer auszuloten.

Zum Verkauf stehen unter anderem acht Hotel- und Immobilienprojekte, der Broker HNA Futures sowie Beteiligungen an der Online-Bank Dianrong, dem Versicherer Bohai Life und dem Finanzdienstleister Sino Guarantee. Auf der den Bankern präsentierten Liste standen mindestens 20 Vermögenswerte. Nur bei einem Teil war schon zuvor bekannt, dass HNA sich von ihnen trennen will.

Die Liste wurde Bankern am Dienstag bei einem Treffen in einem Pekinger Hotel präsentiert. Sie konnten darauf ankreuzen, für welche Vermögenswerte sie sich interessieren - eine sehr ungewöhnliche Vorgehensweise. Das Dokument, das Reuters von einer beteiligten Person erhielt, listete den Wert der zum Verkauf stehenden Teile nicht auf. Von HNA, Bohai, Dianrong, Sino Guarantee war keine Stellungnahme zu erhalten.

HNA sitzt nach einer mehr als 50 Milliarden Dollar schweren Einkaufstour auf einem Schuldenberg und hat im vergangenen Jahr bereits zahlreiche Beteiligung versilbert etwa den Anteil an der Hotelkette Hilton. Auch die Beteiligung an der Deutschen Bank hatte der Mischkonzern in den vergangenen Monaten reduziert.

Der Staat und Gläubiger der hochverschuldeten HNA hatten zuvor den Druck erhöht, sich wieder auf das alte Kerngeschäft Luftfahrt und Tourismus zu konzentrieren. Aushängeschild des Konzerns ist die Fluglinie Hainan Airlines, die viertgrößte Fluggesellschaft Chinas.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×