Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2011

11:20 Uhr

Nach wochenlangen Verhandlungen kann die Zusatzarbeit beginnen. Quelle: dapd

Nach wochenlangen Verhandlungen kann die Zusatzarbeit beginnen.

StuttgartWegen der anhaltend guten Pkw-Nachfrage legt der Autobauer Daimler in seinem größten Werk Sindelfingen weitere Sonderschichten ein. Mit dem Betriebsrat vereinbarte der Autobauer in wochenlangen Verhandlungen eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit in der Pkw-Montage sowie zusätzliche Schichten an Samstagen, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. „Das Geschäft brummt, unsere Fahrzeuge sind gefragter denn je“, sagte Mercedes-Produktionschef Wolfgang Bernhard.

Weltweit verkaufte Daimler in der ersten Jahreshälfte so viele Pkw wie nie zuvor: Rund 665.000 Autos wurden an die Kunden ausgeliefert, knapp zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem die neuen Modelle der Mercedes-Benz C-Klasse sowie die Luxuslimousinen der S-Klasse sind bei den Autokäufern rund um den Globus beliebt. „Durchschnittlich wird in der C-Klasse-Montage jeden zweiten Samstag gearbeitet, bei der S-Klasse ist künftig mehr als jeder dritte Samstag ein Arbeitstag“, sagte der Leiter des Werks Sindelfingen, Willi Reiss. Knapp 24.000 Mitarbeiter sind dort in Pkw-Montage tätig, 2010 rollten in Sindelfingen rund 460.000 Pkw von den Bändern.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×