Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.07.2022

11:34

Autobauer

Porsche macht mehr Gewinn – trotz weniger Absatz

Der Sportwagenbauer verkaufte fünf Prozent weniger Fahrzeuge als vor Jahresfrist. Allerdings profitiert Porsche von einem starken Produktmix und Währungseffekten.

Im Gesamtjahr strebt Porsche eine Rendite zwischen 17 und 18 Prozent an. dpa

Porsche Werk

Im Gesamtjahr strebt Porsche eine Rendite zwischen 17 und 18 Prozent an.

Frankfurt Der Börsenkandidat Porsche hat im ersten Halbjahr das operative Ergebnis fast um ein Viertel auf 3,48 Milliarden Euro gesteigert. Bei 8,5 Prozent Umsatzwachstum sei die Rendite gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zweieinhalb Prozentpunkte auf 19,4 Prozent gestiegen, erklärte Porsche am Donnerstag.

Das gehe vor allem auf einen starken Produktmix, Währungseffekte und andere Geschäftsfelder zurück. Denn die Stuttgarter Sportwagenschmiede verkaufte zugleich mit knapp 146.000 Fahrzeugen von Januar bis Juni fünf Prozent weniger als vor Jahresfrist. Im Gesamtjahr strebe Porsche trotz Chipmangels und gestiegener Rohstoff- und Energiepreise eine Rendite zwischen 17 und 18 Prozent an, langfristig von mehr als 20 Prozent.

Von der Volkswagen-Tochter soll im vierten Quartal ein Anteil von 12,5 Prozent an die Börse gebracht werden. Porsche-Chef Oliver Blume wird im September Nachfolger von VW-Konzernchef Herbert Diess, soll Porsche aber zugleich weiter führen. Wegen möglicher Interessenkonflikte der beiden Posten machten sich zuletzt Bedenken breit, ob der Börsengang stattfindet und die versprochenen Vorteile bringt.

Schon vor dem Paukenschlag aus Wolfsburg rechneten Insider mit einer schlechteren Bewertung von Porsche-Aktien als vor einigen Monaten noch. VW-Finanzchef Arno Antlitz zufolge wird der Plan aber „jetzt mit noch mehr Nachdruck als zuvor“ vorangetrieben.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×