Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2022

19:45

Autoindustrie

So wollen die Autohersteller aus dem Verbrenner aussteigen

Von: Omar Zeroual

PremiumDie EU wird den Verkauf von Neuwagen mit Verbrennungsmotor wohl ab 2035 verbieten. Die Elektrifizierungspläne der Autobauer in der Übersicht.

Volkswagen investiert stark in die Produktion von vollelektrischen Fahrzeugen. Reuters

Produktion eines E-Autos in Zwickau

Volkswagen investiert stark in die Produktion von vollelektrischen Fahrzeugen.

Düsseldorf Das EU-Parlament hat sich am Mittwoch für ein Aus von Autos mit Verbrennungsmotor ab dem Jahr 2035 entschieden. Autohersteller dürfen danach nur noch Wagen auf den Markt bringen, die keine klimaschädlichen Treibhausgase ausstoßen. Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, müssen zwar noch die EU-Mitgliedsländer zustimmen, das gilt jedoch als wahrscheinlich.

Die Straßburger Entscheidung setzt die Autohersteller unter Druck. Das kommende Verkaufsverbot neuer Benzin- oder Dieselautos zwingt sie zu einer Komplett-Elektrifizierung innerhalb von 13 Jahren. Die Unternehmen müssen schnell batterieelektrische und wasserstoffgetriebene Alternativen zur Marktreife bringen.

Hersteller wie Ford oder Volvo wollen bereits vor 2035 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr produzieren, Toyota und BMW bleiben vorerst bei ihrer Strategie der vielen Antriebe. Ein Überblick:

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×