Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2021

14:57

Covid-19-Impfstoff

Moderna will Produktion verdoppeln – Auffrischungsimpfungen könnten im vierten Quartal kommen

Von: Maike Telgheder

PremiumDer Impfstoffhersteller will 2022 rund drei Milliarden Dosen liefern können. Moderna rechnet auch in den kommenden Jahren mit einer hohen Nachfrage.

Der US-Impfstoffhersteller will die Produktion seines mRNA-Vakzins auch in Europa deutlich ausbauen. Reuters

Covid-19-Impfstoff von Moderna

Der US-Impfstoffhersteller will die Produktion seines mRNA-Vakzins auch in Europa deutlich ausbauen.

Frankfurt Der US-Impfstoffhersteller Moderna möchte die Produktion seines mRNA-Impfstoffs gegen Covid-19 in den nächsten Monaten deutlich ausbauen. Im kommenden Jahr will der Konzern statt der bisher geplanten 1,4 Milliarden Dosen dann rund drei Milliarden Dosen liefern können. Zudem plant das Unternehmen, nach erfolgter Zulassung noch im vierten Quartal dieses Jahres Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus auf den Markt zu bringen.

Wegen der schnellen Verbreitung der Sars-CoV-2-Varianten geht das Unternehmen davon aus, dass es auch noch 2022 und 2023 einen hohen Bedarf an mRNA-Vakzinen und Auffrischungsimpfungen geben werde, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. In diesem Jahr will Moderna weltweit rund 800 Millionen bis eine Milliarde Dosen liefern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×