Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2022

15:53

Energiekosten

BASF meldet Gewinneinbruch – Chemieriese kündigt Sparprogramm an

Von: Siegfried Hofmann

PremiumSchwächere Betriebserträge und neue Abschreibungen wegen Nord Stream belasten das Ergebnis von BASF. Der Chemieriese will nun auch Stellen abbauen. Die Investoren freut es.

Die gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten konnte BASF nur noch teilweise über höhere Verkaufspreise an die Kunden abwälzen. AP

BASF-Werk in Ludwigshafen

Die gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten konnte BASF nur noch teilweise über höhere Verkaufspreise an die Kunden abwälzen.

Frankfurt Steigende Energie- und Rohstoffkosten sowie weitere Abschreibungen auf die Mehrheitsbeteiligung Wintershall Dea haben beim Chemieriesen BASF im dritten Quartal für einen deutlichen Ergebnisrückgang gesorgt. Der Gewinn nach Steuern sank im Quartal um mehr als ein Viertel von 1,25 Milliarden Euro auf 909 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwochnachmittag mitteilte. Das Nettoergebnis lag damit um rund ein Fünftel unter den Analystenerwartungen.

Der um Sondereffekte bereinigte Betriebsgewinn (Ebit) sank ähnlich stark, um 28 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro, lag damit aber noch leicht über den Erwartungen des Marktes.

Seine Prognose für das Gesamtjahr 2022 bestätigte der Chemiekonzern. Erwartet wird danach weiterhin ein Ebit vor Sondereinflüssen von 6,8 bis 7,2 Milliarden Euro. Das würde einem Rückgang von lediglich sieben bis zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 7,8 Milliarden Euro entsprechen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×