Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2022

19:00

Fahrzeughersteller

„BMW wird das bereuen“ – Investoren halten geplante Aktienrückkäufe für Geldverschwendung

Von: Franz Hubik

PremiumDeka und DSW lehnen die Pläne von BMW strikt ab. Sie fordern den Autobauer auf, in die eigene Entwicklung zu investieren, anstatt Kurspflege zu betreiben.

BMW-CEO Reuters

BMW-CEO Zipse beim Besuch von Robert Habeck im Januar 2022

Das BMW-Management will die Aktienrückkäufe im Mai von der Hauptversammlung beschließen lassen.

München BMW blickt auf ein Jahr der Rekorde zurück. Trotz Coronapandemie und Chipmangels konnte der Münchener Autohersteller 2021 seinen Gewinn mehr als verdreifachen, auf 12,5 Milliarden Euro. Noch nie zuvor in ihrer Geschichte haben die Bayern so viel Geld verdient.

Von der guten Geschäftsentwicklung sollen auch die Aktionäre profitieren. Einerseits will BMW die Dividende von 1,90 auf 5,80 Euro pro Anteilschein anheben. Andererseits planen Vorstand und Aufsichtsrat, Aktien im Umfang von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals in den nächsten fünf Jahren zurückzukaufen.

Dieses Vorhaben stößt nun auf Kritik: „Die Autoindustrie befindet sich nach wie vor inmitten einer gigantischen Umwälzung. In so einer Phase ein Aktienrückkaufprogramm zu starten ist anachronistisch“, sagte Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), dem Handelsblatt. „BMW wird das rückblickend bereuen. Das ist reine Geldverschwendung.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×