Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.09.2017

16:09

Händler fordern Schadenersatz für Dieselaffäre

„Volkswagen, das ist Diktatur“

Von: Stefan Menzel

Viele VW-Vertretungen bleiben wegen der Dieselaffäre auf ihren Autos sitzen. Bei einem Treffen in Mainz entlädt sich der Ärger der Händler, sie fordern Schadenersatz vom Konzern. Aus Wolfsburg kommen versöhnliche Töne.

Die Dieselaffäre ist für viele Händler der blanke Horror. dpa

VW-Autohaus

Die Dieselaffäre ist für viele Händler der blanke Horror.

Mainz Viel vernichtender hätte das Urteil nicht ausfallen können. „Die letzten zwei Jahre waren der blanke Horror. Volkswagen, das ist Diktatur. Wir werden behandelt wie der letzte Dreck“, schimpft ein VW-Händler aus Hessen. Die Reaktion lässt nicht lange auf sich warten. Applaus brandet auf, der Händler ist sich der Unterstützung seiner Kollegen sicher. Zorn und Unzufriedenheit sind in der VW-Händlerschaft inzwischen weit verbreitet, zwei Jahre Dieselaffäre haben ihre Spuren hinterlassen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×