Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2022

12:32

Hauptversammlung

„Blackberry der Automobilindustrie“: BMW-Investoren fordern Enddatum für Verbrenner

Von: Franz Hubik

BMW agiert zu zögerlich bei der Antriebswende, monieren Aktionäre. CEO Zipse widerspricht vehement. Sein Weg sei zwar nicht Mainstream, aber wirksam.

Der CEO will an seiner Strategie festhalten. BMW

Oliver Zipse auf der BMW-Hauptversammlung

Der CEO will an seiner Strategie festhalten.

München Es ist kein Jahrzehnt her, da galt BMW hierzulande noch als großer Pionier in puncto Elektromobilität. Tatsächlich haben die Münchener 2013 mit dem i3 als erster deutscher Fahrzeughersteller überhaupt ein Stromvehikel in Serie gebracht. Mehr als eine Viertelmillion Einheiten von dem Modell hat BMW bis dato verkauft. Im Juli wird das Fabrikat dennoch eingestellt.

Einige Aktionäre beunruhigt das. Während Konkurrenten wie Mercedes-Benz, Audi, Volvo oder Jaguar bis Ende der Dekade entweder nur noch oder nahezu ausschließlich Elektroautos verkaufen möchten, weigert sich BMW konsequent, schnell auf den Vertrieb von Dieseln, Benzinern und Plug-in-Hybriden zu verzichten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×