Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

27.10.2022

19:04

Heinz Hermann Thiele

Machtpoker um das milliardenschwere Erbe des Knorr-Bremse-Patriarchen

Von: Markus Fasse, Martin-W. Buchenau

PremiumMit Hochdruck arbeitet der Thiele-Familienclan an einer Stiftung. Gelöst sind die Probleme der Mehrheitseigentümer von Knorr-Bremse und Vossloh aber nicht.

Der Poker um Macht und Einfluss hat die Gründung einer Stiftung bis heute verzögert. Bloomberg via Getty Images

Heinz Hermann Thiele mit zweiter Frau Nadia (links) und Tochter Julia Thiele-Schürhoff im Oktober 2018

Der Poker um Macht und Einfluss hat die Gründung einer Stiftung bis heute verzögert.

München, Stuttgart Seit über einem Jahr sind die Besitzverhältnisse eines der größten deutschen Industrieportfolios ungeklärt. Jetzt steuern die Erben des im März 2021 verstorbenen Unternehmers Heinz Hermann Thiele auf eine Lösung zu. Die milliardenschweren Beteiligungen an Vossloh und Knorr-Bremse sollen noch in diesem Jahr in eine Stiftung überführt werden.

Endgültig geklärt ist die Machtfrage damit aber noch nicht. Die Stiftung fällt nach Informationen des Handelsblatts aus dem Umfeld der Familie kleiner aus als bislang angekündigt. Anders als von der Familie im März 2021 erklärt soll nicht das gesamte von der Familie gehaltene Aktienpaket in Höhe von 59 Prozent in der Stiftung aufgehen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×