Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2020

18:36

Interview

Bosch trotzt der Krise: CEO Volkmar Denner stellt Gewinn in Aussicht

Von: Martin-W. Buchenau, Kirsten Ludowig

Der weltgrößte Automobilzulieferer rechnet nach einem starken dritten Quartal für das Gesamtjahr 2020 mit schwarzen Zahlen. Sogar der Chef ist überrascht.

„Für Bosch als Unternehmen ist die technologische Souveränität Europas ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.“ Robert Bosch GmbH

Volkmar Denner

„Für Bosch als Unternehmen ist die technologische Souveränität Europas ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.“

Stuttgart Der Bosch-Konzern zeigt sich robust im Corona-Jahr. „Die Bosch-Gruppe wird Gewinn machen, wenn das Geschäft sich weiter so entwickelt und es keinen Lockdown der Industrie gibt“, sagte Bosch-Chef Volkmar Denner im Interview mit dem Handelsblatt. Trotz des dramatisch schwierigen Jahres und der hohen Restrukturierungskosten sei der weltgrößte Automobilzulieferer vergleichsweise gut durch die Krise gekommen.

„Im dritten Quartal liegt der Umsatz nominal zwei und währungsbereinigt fünf Prozent über dem Vorjahr“, sagte der Bosch-Chef. Das habe er selbst vor wenigen Monaten noch nicht für möglich gehalten. Für einen gewissen Ausgleich für den stark schrumpfenden Automobilmarkt sorgen die Elektrowerkzeuge und die Haushaltsgeräte mit einem Umsatzplus von 20 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×