Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2022

14:10

Peter Vajkoczy im Interview

Wie der führende Neurochirurg der Charité zum emotionalen Chef wurde

Von: Kirsten Ludowig

PremiumDer Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Charité spricht im Interview über den Menschen hinter dem angesehenen Mediziner – und die Grenzen von Work-Life-Balance.

Der 54-Jährige führt mit seinem Ärzteteam an der Berliner Charité jährlich rund 5000 Operationen durch.

Neurochirurg Prof. Dr. Peter Vajkoczy

Der 54-Jährige führt mit seinem Ärzteteam an der Berliner Charité jährlich rund 5000 Operationen durch.

Düsseldorf Peter Vajkoczy ist Direktor der Klinik für Neurochirurgie an der Charité in Berlin und ein angesehener Spezialist für Operationen an Kopf und Gehirn. Zu ihm kommen Patienten aus aller Welt.

Im Podcast spricht der Buchautor („Kopfarbeit“) über seine Gefühle, etwa die Scham, wenn es bei OPs zu Komplikationen kommt, Albträume, seinen Mentor, der ihm gern „eins reingewürgt“ hat, damit er nicht abhebt, Mythen, Rituale und die emotionale Beziehung zu seinen Gummischuhen.

Und er erklärt, warum er glaubt, dass eine Viertagewoche in der Chirurgie nicht funktioniert, und er keine Angst vor Kollege Roboter hat.

Lesen Sie hier das Interview mit Neurochirurg Professor Peter Vajkoczy:

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×