Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2022

14:38

Pharmabranche

Pfizer will Global Blood für 5,4 Milliarden Dollar übernehmen

Der US-Pharmakonzern will sich unabhängiger von der Nachfrage nach Covid-Präparaten machen. Dazu kauft Pfizer nun eine auf Blutkrankheiten spezialisierte Firma.

Bislang verdient der Pharmakonzern noch Milliarden mit seinem Corona-Medikament Paxlovid und dem mit Biontech entwickelten Impfstoff Comirnaty. AP

Pfizer

Bislang verdient der Pharmakonzern noch Milliarden mit seinem Corona-Medikament Paxlovid und dem mit Biontech entwickelten Impfstoff Comirnaty.

New York Auf der Suche nach Zukäufen ist der US-Pharma-Konzern Pfizer fündig geworden. Der Corona-Impfstoff-Hersteller will für 5,4 Milliarden Dollar Global Blood übernehmen, wie der Konzern am Montag mitteilte. Das Angebot von 68,50 Dollar je Aktie liegt 7,3 Prozent über dem Schlusskurs von Freitag.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten die Transaktion einstimmig genehmigt. Die Aktien von Global Blood, das das Medikament Oxbryta gegen Blutkrankheiten herstellt, stiegen nach der Bekanntgabe um 4,5 Prozent.

Pfizer will sich durch Zukäufe unabhängiger machen von einer möglicherweise abflachenden Nachfrage nach Covid-Präparaten. Bislang verdient der Pharmakonzern allerdings noch Milliarden mit seinem Corona-Medikament Paxlovid und dem mit Biontech entwickelten Impfstoff Comirnaty.

Die geplante Übernahme werde das Wachstum von Pfizer vorantreiben, hieß es weiter. So sei GBT führend in der Behandlung der Sichelzellanämie. Bei Sichelzellanämie handelt es sich um eine Erbkrankheit, bei der sich die roten Blutkörperchen verformen. Die Entstehung der Sichelform beruht auf einem Gendefekt. GBT hat zur Behandlung der Sichelzellkrankheit Tabletten entwickelt, die unter anderem in den USA und in der EU zugelassen sind.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zudem ist das Unternehmen dabei, weitere Medikamente zur Behandlung der Krankheit zu entwickeln. Insgesamt habe die Pipeline von GBT ein Potenzial für einen weltweiten Spitzenumsatz von mehr als drei Milliarden US-Dollar, hieß es.

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×