MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2017

16:46 Uhr

Pharmahändler

Celesio heißt jetzt McKesson Europe

Der Pharmahändler Celesio heißt ab sofort McKesson Europe AG. Seine Eigenständigkeit hatte Celesio 2014 verloren, als es von McKesson übernommen wurde. Nun wird das Tochterunternehmen auch namentlich integriert.

Celesio war ein Kunstname, der 2003 eingeführt wurde. dpa

Firmenzentrale in Stuttgart

Celesio war ein Kunstname, der 2003 eingeführt wurde.

StuttgartCelesio ist Geschichte: Der Pharmahändler heißt ab sofort McKesson Europe AG, wie das Stuttgarter Unternehmen am Dienstag mitteilte. Seine Eigenständigkeit hatte Celesio 2014 verloren, als es von McKesson übernommen wurde. Nun wird das Tochterunternehmen auch namentlich in den US-Konzern integriert – für einen „gemeinsamen und einheitlichen Markenauftritt“, hieß es.

Der McKesson-Konzern hat weltweit rund 75.000 Mitarbeiter, davon sind gut die Hälfte (39.000) bei der früheren Celesio beschäftigt. Hiervon wiederum sind circa 2000 in Deutschland tätig. Stark präsent ist McKesson Europe in Großbritannien, Italien, Belgien und Irland, wo eigene Apotheken betrieben werden. In Deutschland ist das hingegen nicht erlaubt – hier gibt es nur enge Kooperationen mit Apotheken. Zudem ist die Firma als Pharma-Großhändler aktiv.

Celesio war ein Kunstname, der 2003 eingeführt wurde – der frühere Firmenname Gehe, der auf den Firmengründer Franz Ludwig Gehe zurückging, war dem Unternehmen nicht international genug.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×