Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2022

12:05

Tesla-Herausforderer

Elektroauto-Hersteller Fisker plant Großes für Europa – Analysten skeptisch

Von: Felix Holtermann

PremiumGründer Henrik Fisker erwägt den Bau eines Autowerkes in Europa und kritisiert die Premiumstrategie der deutschen Hersteller. Die Börse ist noch nicht von seinen Plänen überzeugt.

Das Fisker Ocean Elektroauto wird präsentiert

Fisker Ocean

Der Automobilhersteller will mit dem Ocean in Serie gehen. Im Unterschied zu Tesla und anderen lässt Fisker die Elektroautos im Auftrag bauen.

New York Elektroautohersteller Fisker erwägt den Aufbau eines europäischen Autowerks. „Wir prüfen gerade, den Pear auch in Europa zu bauen“, sagte Gründer Henrik Fisker im Gespräch mit dem Handelsblatt. Das könne mit einem Partner geschehen oder auch allein. Die Entscheidung solle Mitte nächsten Jahres fallen.

Das neue, günstige Elektroauto Pear soll eine Lücke im Angebot schließen: Das geplante Mittelklassemodell wird nach Fiskers Worten für unter 30.000 Euro erhältlich sein - ein Preis, den bislang weder Tesla noch die deutschen Hersteller erreichen.

„Die deutschen Premiumhersteller und sogar die normalen Hersteller ziehen sich aus dem Markt für günstigere Fahrzeuge zurück“, sagte Fisker. Mit dieser Premiumstrategie machten Mercedes-Benz, BMW und VW zwar „sehr kurzfristig Gewinne. Letzten Endes wird das aber nicht von Dauer sein.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×