Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2021

17:23

Vakzin aus Großbritannien

Der globale Siegeszug des Impfstoffs von Astra-Zeneca

Von: Farangies Ghafoor
Quelle:Tagesspiegel

Anfangs galt „Astra“ als Hoffnungsträgerin, heute haftet dem britischen Vakzin ein schlechter Ruf an. Im globalen Süden sieht man das ganz anders.

In Deutschland wird Astra-Zeneca nicht mehr verimpft. Gerade in ärmeren Ländern ist er weiter erste Wahl. AP

Impfung mit Astra-Zeneca in Bangkok (Thailand)

In Deutschland wird Astra-Zeneca nicht mehr verimpft. Gerade in ärmeren Ländern ist er weiter erste Wahl.

Berlin Die Impfkampagne begann in Deutschland mit vier Covid-19-Impfstoffen: Anfang des Jahres wurden die Vakzine von Biontech, Moderna, Astra-Zeneca und Janssen zugelassen. Mittlerweile sind nur noch die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna die Hauptakteure bei den Auffrischungsimpfungen.

Astra-Zenecas Vaxzevria ist von der Bildfläche verschwunden und wird in Deutschland laut der Kassenärztlichen Bundesvereinigung seit spätestens Ende November nicht mehr verimpft. Arztpraxen erhalten demnach keine neuen Vaxzevria-Dosen mehr. Alle Dosen, die Deutschland bestellt hatte, aber nicht mehr vom Hersteller abruft, werden gespendet, erklärt das Bundesgesundheitsministerium auf Anfrage.

Auch aus Großbritannien ist nichts mehr von Impfungen mit dem an der Universität Oxford in Zusammenarbeit mit dem britisch-schwedischen Unternehmen Astra-Zeneca entwickelten Vakzin zu hören. Die Britinnen und Briten sollten damit anfangs schnell immunisiert werden. Seit Beginn der Booster-Kampagne ist Vaxzevria auch dort aus dem Rennen, wie in Deutschland wird mit mRNA aufgefrischt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×