Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2021

19:23

Volkswagen

Das Protokoll der Wut: Wie Herbert Diess die Führungskrise bei VW auslöste

Von: Martin Murphy, Sönke Iwersen

PremiumSeit zehn Wochen lähmt der Streit um den Vorstandschef den Konzern. Das Handelsblatt hat den Ablauf der entscheidenden Aufsichtsratssitzung rekonstruiert.

Autobauer: Wie Herbert Diess die Führungskrise bei VW auslöste AFP/Getty Images

Herbert Diess

Die Unterstützung für den VW-Chef im Aufsichtsrat schwindet.

Wolfsburg, Düsseldorf Plötzlich wünscht sich der Aufsichtsrat sogar Martin Winterkorn zurück. Der sei wenigstens „vernünftig“ gewesen, sagt Niedersachsens Ministerpräsident und Volkswagen-Aufseher Stephan Weil über den Mann, unter dem das Unternehmen mit der Dieselaffäre in die Existenzkrise rutschte. Aber Herbert Diess, der jetzige VW-Chef? Weil atmet erst mal durch.

„Heilfroh“ müsse man sein, dass niemand außerhalb dieses Raumes wisse, wie die Zusammenarbeit zwischen Diess und seinem Großaktionär, dem Land Niedersachsen aussehe. Bei der Vertragsverlängerung von Diess im Juli habe man besprochen, die Dinge künftig gemeinsam und einvernehmlich anzugehen. Pustekuchen. Seit der Unterschrift habe es keinen Kontakt mehr zwischen Diess und dem Land gegeben. „Das ist nicht konstruktiv“, sagt Weil. „Das ist kein gutes Zeichen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×