Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2022

09:27

Interview

An Adidas zeigt sich, was sich in China gerade verändert: CEO Rorsted erklärt, wie er jetzt umsteuert

Von: Axel Höpner

PremiumAdidas leidet unter dem schwachen China-Geschäft. Im Interview sagt der CEO, wo der Konzern jetzt mehr investiert und was er über seinen angeblich autoritären Führungsstil denkt.

Adidas-CEO Kasper Rorsted Reuters

Kasper Rorsted

Der Adidas-Chef wehrt sich gegen Kritik an seinem Führungsstil.

Herr Rorsted, Sie haben die Jahresprognosen nach unten korrigiert, Investoren sind unzufrieden, Konkurrenten wie Puma wachsen schneller. Was läuft schief bei Adidas?
Das ist ein falscher Eindruck. Man muss das Gesamtbild sehen. Unsere Geschäfte wachsen in 85 Prozent der Welt prozentual zweistellig. Da sind wir zufrieden. Wir haben aber im Moment Schwierigkeiten in China.

Liegt es wirklich nur an China? Die Konkurrenz ist zuletzt insgesamt schneller gewachsen.
Im zweiten Quartal sind wir in unserer Branche am zweitstärksten gewachsen. Aber bei uns ist der Hebel China größer, weil wir uns dort in den vergangenen Jahren eine starke Position erarbeitet haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×