Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2011

22:06 Uhr

Apple-Lieferant Foxconn

Explosion fordert zwei Menschenleben

In einem Werk des chinesischen Apple-Zulieferers Foxconn hat sich einem Medienbericht zufolge eine Explosion ereignet. Dabei sind offenbar zwei Menschen getötet worden. Ein krimineller Akt wird allerdings ausgeschlossen.

Das betroffene Foxconn-Werk ist offenbar in die Produktion des Tablet-Computers iPad2 eingebunden. Quelle: Reuters

Das betroffene Foxconn-Werk ist offenbar in die Produktion des Tablet-Computers iPad2 eingebunden.

San FranciscoBei einer Explosion in einer Fabrik des chinesischen Apple-Lieferanten Foxconn sind einer Zeitung zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden. Das Werk sei am Bau des Tablet-Computers iPad 2 beteiligt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag. Die Regierung der Stadt Chengu habe einen kriminellen Hintergrund ausgeschlossen. Ein Apple-Sprecher konnte zunächst nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.

Apple-Aktien lagen in den USA kurz vor Börsenschluss 1,5 Prozent im Minus in einem schwachen Umfeld.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×