Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2022

15:07

Fußball-Bundesliga

DFL startet Investorengespräche über milliardenschweren Teilverkauf der Medienrechte

Von: Arno Schütze, Hans-Jürgen Jakobs

PremiumDer Ligaverband lotet einen Deal aus, der rund drei Milliarden Euro bringen würde. Gelingt der, soll der Geldsegen an die Klubs fließen – aber am besten nicht direkt in Spielerkäufe.

Die Minderheitsbeteiligung an den Fernsehrechten könnte der DFL Milliarden einbringen. dpa

Partie in der 2. Bundesliga

Die Minderheitsbeteiligung an den Fernsehrechten könnte der DFL Milliarden einbringen.

Frankfurt, München Auf der Suche nach neuen Geldquellen startet die Fußball-Bundesliga Finanzkreisen zufolge mit dem Verkaufsprozess für einen Anteil an ihren nationalen und internationalen Medienrechten. Manager der Deutschen Fußball Liga (DFL), die die erste und zweite Liga organisiert, wollen sich ab Montag mit Investoren treffen, die einen Minderheitsanteil von möglicherweise 20 Prozent an einer neu zu gründenden Sportrechte-Vermarktungstochter erwerben könnten.

Die Generalversammlung der Klubs hatte Mitte August die DFL beauftragt, Angebote einzuholen. Im Wettstreit mit anderen Ligen will die Bundesliga so konkurrenzfähig bleiben.

Der DFL könnten auf diesem Wege rund drei Milliarden Euro zufließen, das Unternehmen insgesamt mit 15 Milliarden bewertet werden, wie mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten. Manche gehen sogar von einer Bewertung von bis zu 18 Milliarden Euro aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×