MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2017

16:25 Uhr

Mobil-Bezahldienst

SumUp expandiert europaweit

Der Mobil-Bezahldienst SumUp wird in 15 weitere Länder in Europa expandieren. Das Berliner Start-Up hat sich auf Terminals zur Bezahlung per Bankkarte für Smartphones und Tablets spezialisiert.

Das Berliner Start-Up setzt jährlich mehr als 100 Millionen Dollar um. obs

SumUp

Das Berliner Start-Up setzt jährlich mehr als 100 Millionen Dollar um.

BerlinDer Berliner Mobil-Bezahldienst SumUp geht in einer neuen Welle seiner internationalen Expansion in 15 weiteren Ländern in Europa auf den Markt. Darunter sind Finnland, Dänemark, Norwegen, Griechenland, Luxemburg sowie die baltischen Länder Litauen, Estland und Lettland, wie das Start-up am Dienstag bekanntgab.

SumUp bietet vor allem Terminals zur Bezahlung per Bankkarte für Smartphones und Tablets an. Zielgruppe sind vor allem kleine Geschäfte, Cafés, Handwerker oder Taxifahrer. Die Firma arbeitet nach aktuellen Angaben seit 2016 profitabel und hat einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Dollar. Täglich würden über SumUp mehr als 100 000 Zahlungen durchgeführt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×