Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2018

18:30

Umzug nach Los Angeles

Was Star-Investor Peter Thiel aus dem Silicon Valley trieb

Von: Britta Weddeling

Der Tech-Investor Peter Thiel verlässt das Silicon Valley, das er zuletzt stark kritisierte. Doch der Abschied ist nicht endgültig.

Der Unternehmer bleibt durch seine Investments ans Silicon Valley gebunden. ANDREW WHITE/The New York Times//Redux/laif

Peter Thiel

Der Unternehmer bleibt durch seine Investments ans Silicon Valley gebunden.

San Francisco Er betritt die öffentliche Bühne wie ein Soldat die Gefechtsstation. Den Rücken fest durchgedrückt, die Arme an den Körper gepresst, den Blick nach vorn. Peter Thiel, 50, bewegt sich, als stünde er dauerhaft in der Schusslinie. Als könne nur diese äußerste Disziplin das kritische Publikum da unten im Saal parieren.

Die Ideologie des Silicon Valley vom permanenten technischen Fortschritt sei nur „Google-Propaganda“, kritisierte Thiel kürzlich vor Vertretern der Tech-Branche an der Stanford Uni in Palo Alto. Computer oder Internet hätten sich vielleicht weiterentwickelt, die analoge Welt hingegen kaum. Die Gesellschaft kämpfe mit stagnierenden Löhnen, die Zukunftserwartungen der Millennials seien trüb. Toll, dass es „dieses Tech-Ding in Silicon Valley“ gebe, doch nur ein paar Kilometer weiter lebten die Menschen in einem „Failing State“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×