Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2022

13:56

Lebensmittelhandel

Real vollständig zerschlagen – 60 Supermärkte bleiben vorerst

Von: Florian Kolf

Die Abwicklung ist beendet: Eine Unternehmerfamilie bekommt die letzten 60 Standorte. Doch ob die verbliebenen 5000 Jobs damit sicher sind, bleibt unklar.

Die restlichen 60 Standorte der Kette wechseln erneut den Eigentümer. Real

Real-Filiale

Die restlichen 60 Standorte der Kette wechseln erneut den Eigentümer.

Düsseldorf Die Zerschlagung der Warenhauskette Real hat ihr vorläufiges Ende gefunden. Die russische SCP Retail Investments reicht die auf 60 Standorte zusammengeschmolzene Real GmbH an das Family-Office der Unternehmerfamilie Tischendorf und ein Team von Real-Managern um Karsten Pudzich weiter.

Nach Angaben von SCP soll der Verkauf die Zukunft der rund 60 Standorte und der noch etwa 5000 Arbeitsplätze sichern. Der Weiterbetrieb der Standorte werde auch künftig unter der Marke Real erfolgen. Die Transaktion wurde bereits im Dezember 2021 vertraglich vereinbart und soll zum 30. Juni 2022 wirksam werden.

Über die Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist aber davon auszugehen, dass SCP bereit war, noch Geld draufzulegen, um die sonst drohenden Kosten einer Abwicklung des Restbetriebs zu vermeiden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×