MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2018

15:17

Alexander Boldyreff

Ein neuer Vorstand für Werhahn

Von: Anja Müller

Alexander Boldyreff zieht in den Vorstand des Familienunternehmens ein. Der frühere Vorstandschef der Teambank soll nicht nur um die Finanzen kümmern.

Der erfahrene Finanzmanager soll bei Werhahn in den Vorstand aufrücken. TeamBank AG

Alexander Boldyreff

Der erfahrene Finanzmanager soll bei Werhahn in den Vorstand aufrücken.

DüsseldorfDer Schritt war absehbar, nur der Zeitpunkt war nicht klar. Ab 1. Mai 2019 ist der neue Vorstand der Werhahn KG komplett. Mit Alexander Boldyreff übernimmt ein erfahrener Banker die dritte Position neben Kathrin Dahnke und Vorstandssprecher Paolo Dell'Antonio.

Seit dem Wechsel von Anton Werhahn an die Spitze des Verwaltungsrats, gehört der operativen Führung kein Werhahn-Familienmitglied mehr an. Und der Verwaltungsrat hat sich nun für Alexander Boldyreff entschieden. Anton Werhahn zeigte sich sehr zufrieden.

Der 50-Jährige war zuletzt Vorstandsvorsitzender der zur DZ Bank-Gruppe gehörenden Teambank, die sich auf Ratenkredite fokussiert. Bei Werhahn wird er sich vor allem um den Geschäftsbereich der Finanzdienstleistungen kümmern. Dazu zählt, dass er den Vorsitz in den Aufsichtsgremien der Geschäftsbereiche abcfinance und Bank11 übernehmen und auch in den Aufsichtsrat des Autokredit-Start-ups Yareto einziehen wird. Darüber hinaus wird er für die Zentralfunktionen Bankhaus Werhahn und IT verantwortlich sein.

Nach dem Abitur absolviert Boldyreff eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, der heutigen Hypovereinsbank. Ein BWL-Studium in Lüneburg bricht Boldyreff nach vier Semestern ab. Er geht lieber in die Praxis als Assistent eines Regionalleiters bei der Hypovereinsbank. In dem Institut übernimmt er über zwölf Jahre verschiedene Leitungsfunktionen und steigt bis zum Bereichsvorstand auf. 2008 wird er Aufsichtsratschef beim Bankhaus Neelmeyer, von 2009 bis 2010 arbeitet er als Marketing- und Vertriebsvorstand bei der Comdirect Bank. Ab 2011 führt er als Vorstandschef die TeamBank in Nürnberg.

Trend zur Kooperation: Tausche altes Geld gegen neues Denken – Familienunternehmer investieren in Start-ups

Trend zur Kooperation

Tausche altes Geld gegen neues Denken – Familienunternehmer investieren in Start-ups

Erst galt es unter Familienunternehmen nur als schick, in Start-ups zu investieren. Nun brauchen sie das Know-how auch für die eigene Digitalisierung.

Boldyreffs „berufliche Expertise ist eine hervorragende Ergänzung, um gemeinsam die Entwicklung der Unternehmensgruppe erfolgreich fortzuführen“, betont Dell´ Antonio.

Zur Werhahn-Gruppe mit mehr als 420 Gesellschaftern gehören drei Unternehmensbereiche: Baustoffe mit den Segementen Natursteine, Schiefer, Konsumgüter mit den Marken Zwilling Küche, Zwilling Beauty Group, Friseurbedarf Jaguar/Tondeo sowie den Finanzdienstleistungen. Während Neuzugang Boldyreff sich um die Finanzen kümmert, ist Kathrin Dahnke für die Baustoffe und Dell'Atonio für die Konsumgütersparte verantwortlich. Insgesamt hat Werhahn zuletzt 3,4 Milliarden Euro umgesetzt.

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×