Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2022

01:50

Gewerkschaft

Verdi-Chef will in Tarifrunden mindestens Inflationsausgleich erreichen

Die Gewerkschaft versucht so das Einkommen ihrer Mitglieder sichern. Außerdem soll ein Reallohnzuwachs erreicht werden.

Der Verdi-Vorsitzende will einen Ausgleich der Preissteigerung erreichen. Die deutsche Inflationsrate war im März auf 7,3 Prozent gestiegen. dpa

Frank Werneke

Der Verdi-Vorsitzende will einen Ausgleich der Preissteigerung erreichen. Die deutsche Inflationsrate war im März auf 7,3 Prozent gestiegen.

Berlin Verdi setzt bei den kommenden Tarifverhandlungen in diversen Branchen mindestens auf einen Inflationsausgleich. Verdi strebe eine Sicherung der Einkommen seiner Mitglieder an, sagte Gewerkschaftschef Frank Werneke dem Sender RTL Direkt laut Mitteilung. „Das heißt, die Preissteigerungsrate auszugleichen, und wenn es geht, natürlich noch einen Reallohnzuwachs zu erreichen.“

Das werde aber nicht einfach werden. Die Arbeitgeber würden bei den Tarifrunden unter anderem in den Branchen Metall- und Elektro, der Telekom, dem öffentlichen Dienst und dem Einzelhandel wohl versuchen, mit schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu argumentieren. Wenn nötig, werde Verdi zur Durchsetzung der Forderungen zu Arbeitskampfmaßnahmen greifen.

Die deutsche Inflationsrate war im März auf 7,3 Prozent gestiegen. Die Wirtschaftsweisen halten in den kommenden Monaten auch zweistellige Raten für möglich und rechnen für das Gesamtjahr mit rund 6,1 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×